Sienna Miller raus aus NOTTINGHAM

Sienna Miller feb 07Die Schau­spie­le­rin Sien­na Mil­ler soll­te in NOTTINGHAM, einer neu­en Ver­fil­mung des ROBIN HOOD-The­mas, an der Sei­te von Rus­sell Cro­we die Rol­le der Maid Mari­an über­neh­men. Neu­es­ten Infor­ma­tio­nen zufol­ge ist sie nun aller­dings raus aus der Pro­duk­ti­on und man mun­kelt, dies sei auf »Span­nun­gen« zwi­schen ihr und Cro­we zurück zu füh­ren.

In dem Film, bei dem Alt­meis­ter Rid­ley Scott Regie führt, spielt Rus­sell Cro­we ver­blüf­fen­der­wei­se bei­de Rol­len, die des Geäch­te­ten und die des She­riffs von Not­ting­ham. Zu den Que­re­len sagt eine unge­nann­te Quel­le: »Ori­gi­nal­ly the movie was about a love tri­ang­le bet­ween Maid Mari­an, Robin Hood and the She­riff of Not­ting­ham. It is now all about Russell’s Robin Hood. Liter­al­ly, 40 pages of script were redo­ne and now are just devo­ted to him and his mas­si­ve ego. It’s ama­zing.«

Ande­re Gerüch­te sagen, dass Scott sie wegen ihres Image als »Par­ty­girl« gefeu­ert habe, wie­der ande­re behaup­ten, sie sei Cro­we (44) zu jung und er wür­de sich dabei unwohl füh­len, mit der Mimin Lie­bes­sze­nen zu dre­hen. Was davon ins Reich der Legen­de zu ver­wei­sen ist, mag sich der geneig­te Leser selbst zusam­men­rei­men, albern klingt alles.

Ein Reprä­sen­tant der Schau­spie­le­rin bestä­tig­te ihren Aus­stieg aus dem Pro­jekt und füg­te hin­zu dass »es Sien­na Mil­ler gut gehe und sie gera­de dabei sei, für zwei ande­re Fil­me Ver­trä­ge zu unter­schrei­ben«.

Bild: Sien­na Mil­ler im Febru­ar 2007, aus der Wiki­pe­dia

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.