Erick Wujcik 1951 – 2008

Am 7. Juni ver­starb im Alter von 57 Jah­ren der Rol­len­spiel-Desi­gner Erick Wujcik. Im Novem­ber 2007 wur­de bei Wujkic Krebs der Bauch­spei­chel­drü­se und der Leber dia­gnos­ti­ziert, die Ärz­te sag­ten ihm eine Lebens­er­war­tung von sechs bis acht Wochen vor­aus, auf­grund sei­nes Lebens­wil­lens wur­den dar­aus immer­hin sechs Mona­te.
Erick Wujcik wur­de bekannt durch sei­ne Mit­ar­beit an zahl­lo­sen Rol­len­spiel-Regel­wer­ken, wie Pal­la­di­um Books®, inklu­si­ve The Teena­ge Mutant Nin­ja Turt­les® RPG, meh­re­re TMNT® Quel­len­bü­cher, After the Bomb® RPG und Quel­len­bü­cher dafür, Nin­jas & Super­spies™, Mys­tic Chi­na™, Rifts® Chi­na One and Two, Revi­sed RECON®, Wol­fen Empi­re™ und vie­le ande­re. Er brach­te auch das ers­te »wür­fel­lo­se« Rol­len­spiel – Amber® – auf den Markt, eine Lizenz der Zel­az­ny- Roma­ne glei­chen Titels.

Wujcik grün­de­te das Detroit Gaming Cen­ter, war von 2004 bis 2008 Assis­tenz­pro­fes­sor für Game Design an der Hong Kong Poly­tech­nic Uni­ver­si­ty und arbei­te­te in den letz­ten Jah­ren für die Video­spie­le-Indus­trie, dar­un­ter Ubi­Soft Chi­na und Total­ly Games.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.