Emmerichs 2012

Roland emmerich 2007 in Berlin auf der Pressekonferenz zu TRADERo­land Em­me­richs näch­stes Pro­jekt führt ihn aus der Früh­zeit wie­der ein­mal in die Zu­kunft. Im Jahr 2012 droht das Ende der mensch­li­chen Zi­vi­li­sa­ti­on, zu­min­dest laut dem Maya-Ka­len­der (SHADOWRUN-Fans wis­sen es bes­ser). Um die­se The­ma­tik dreht sich der neue Strei­fen des Re­gis­seurs, der in letz­ter Zeit ja nicht eben durch Qua­li­täts­pro­duk­te von sich re­den mach­te.
Das Dreh­buch stammt – wie schon bei 10000 BC – von Em­me­rich und Ha­rald klo­ser (ohje).

Die Dreh­ar­bei­ten am Ka­ta­stro­phen­film, des­sen Plot­de­tails noch ge­heim ge­hal­ten wer­den, sol­len im Juli be­gin­nen, im­mer vor­aus­ge­setzt, es kommt nicht zu ei­nem Streik der Screen Ac­tors Guild (SAG).

Als Haupt­dar­stel­ler hat be­reits John Cu­sack zu­ge­sagt.

Bild: Ro­land Em­me­rich 2007, aus der Wi­ki­pe­dia

Kei­nen ver­wand­ten In­halt ge­fun­den.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.