SUPERHERO MOVIE

…ist der Titel eines Films, der sich komö­di­antisch mit den Super­helden-Streifen der let­zten Jahre auseinan­der­set­zt. Eigentlich haupt­säch­lich mit einem speziellen Helden, und zwar dem bekan­nten und beliebten Net­zschwinger alias SPIDERMAN. Zumin­d­est kann man das dem Plot ent­nehmen:

Nach­dem er von ein­er genetisch verän­derten Libelle gebis­sen wurde, entwick­elt der High­school-Loos­er Rick Rik­er über­men­schliche Fähigkeit­en wie zum Beispiel unglaubliche Stärke und gepanz­erte Haut. Rick entschließt sich, seine Fähigkeit­en für das Gute einzuset­zen und wird zu einem kostümierten Kämpfer gegen das Ver­brechen, bekan­nt als »Die Libelle« (The Drag­on­fly). Dum­mer­weise stellt sich ihm jemand in den Weg, denn nach­dem ein Exper­i­ment fürchter­lich schief gelaufen ist, wird aus Lou Lan­ders ein Bösewicht, der Men­schen die Lebensen­ergie absaugen kann und der als »Die San­duhr« (The Hour­glass) ver­sucht, Unsterblichkeit zu erlan­gen. Wird Die Libelle es schaf­fen, Die San­duhr mit unvorstell­bar­er Stärke, unglaublich­er Geschwindigkeit und höchst unbe­que­men Span­dex-Hosen zu besiegen und die Welt zu ret­ten?

Pro­duziert wird von David Zuck­er, der uns Klas­sik­er wie UNGLAUBLICHE REISE IN EINEM VERRÜCKTEN FLUGZEUG und RAUMSCHIFF oder TOP SECRET kre­den­zte, für MGM und Dimen­sion. Regie führt Craig Mazin, der auch das Drehbuch schrieb. Es spie­len unter anderem: Sara Pax­ton, Leslie Nielsen, Drake Bell, Christo­pher McDon­ald, Kevin Hart, Mar­i­on Ross, Ryan Hansen, Jef­frey Tam­bor und Brent Spin­er.

Die Web­seite ist noch höchst über­sichtlich, ins amerikanis­che Kino soll der Spoof am 28. März kom­men, was ich für gewagt halte, angesichts der starken INDIANA JONES IV Konkur­renz…

Ich würde mich über eine gelun­gene Super­helden-Par­o­die freuen, wen­ngle­ich der Name Zuck­er eher für Brachial-Humor ste­ht. Die let­zte bril­liante und völ­lig zu Unrecht überse­hene Span­dex-Komödie war MYSTERY MEN.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “SUPERHERO MOVIE”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.