RAMBO IV? Oder doch eher RAMBO 60!?

Nach der letz­ten Rocky-Ver­fil­mung dach­te ich ja, daß es pein­li­cher nicht mehr kom­men könn­te, aber Syl­ves­ter Stal­lo­ne hat offen­bar vor, sich mit aller Macht lächer­lich zu machen, denn nun wird auch RAMBO noch­mals auf die Kino­lein­wand gehievt. Der Titel des Films lau­tet dann auch kon­se­quen­ter­wei­se nur JOHN RAMBO.
Der leicht auf­ge­dun­se­ne Viet­nam-Haudrauf im Ren­ten­al­ter wird von einer Trup­pe christ­li­cher Men­schen­rechts-Akti­vis­ten ange­heu­ert, um sie in Bur­ma gegen Pira­ten zu beschüt­zen. Als eini­ge der Akti­vis­ten von sadis­ti­schen bur­me­si­schen Sol­da­ten gefan­gen genom­men wer­den, muß Ram­bo eine Söld­ner­trup­pe zusam­men­stel­len, um sie zu ret­ten. Mal ein ganz neu­es Kon­zept… Neben Stal­lo­ne spie­len Sam Elliott, Matt Mars­den, Kim Dickens und James Bro­lin.

War­um die­se Mel­dung trotz feh­len­den Gen­re-Bezugs auf die­ser Sei­te erscheint? Ich wür­de das min­des­tens unter gru­se­lig ein­sor­tie­ren… Im Trai­ler spritzt das Blut übri­gens in Fon­tä­nen, wes­we­gen ich ihn auch nicht ver­lin­ke, aber der inter­es­sier­te Leser weiß ja, wie man Goog­le bemüht.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.