DAS GEMÄLDE DES SCHRECKENS – Horror unter CC-Lizenz

Ein Horror-Hörspiel unter CC-Lizenz? Wie das? MOE HACKETT – DAS GEMÄLDE DES SCHRECKENS war von Anfang an als “Social-Media-Hörspiel” konzipiert, die Sprecher suchte man sich über Twitter und Facebook. Die Premiere war bereits am 31.10.2010 im Saarland, wegen des großen Andrangs musste im Kinosaal des alten Burgtheaters Neunkirchen sogar eine zweite Vorführung angesetzt werden.

Selbstverständlich sind weitere Folgen in Planung.

Für das Hörspiel wurden sämtliche Rollen und Musiker über Twitter und Facebook gesucht und innerhalb eines halben Tages voll besetzt. Keiner der Beteiligten macht professionell Hörspiele. Beteiligt waren schließlich knapp zwanzig Sprecher und Musiker aus der gesamten Bundesrepublik (Berlin, Fulda, Hamburg, Leipzig, Saarland). Dabei entstand neben dem Hörspiel auch ein eigener Soundtrack. Alle Sprecher nahmen ihre Rollen für sich oder in kleinen lokalen Gruppen auf. Die Aufnahmen und Musikstücke wurden anschließend im Studio zum kompletten Hörspiel zusammengesetzt.

MOE HACKETT ist das erste ausschliesslich über Twitter, Facebook und Google Documents koordinierte Amateurhörspiel, dessen Entwicklung man auch bei Twitter in Echtzeit nachverfolgen konnte – vom Casting der Sprecher über das Recording bis hin zum fertigen Mix.

Das Hörspiel kann sich jeder auf der Projektseite herunterladen, es steht ebenso wie das Cover unter einer CC BY 3.0 unported-Lizenz.

Wem das Hörspiel gefällt und wer das Team und die Produktion weitere Folgen unterstützen möchte, hat selbstverständlich die Möglichkeit, via PayPal (oder auf andere Weise) zu spenden.

via Cynx via Creative Commons, Zitatquelle: Projektseite

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.