Grammy für CIVILIZATION-Soundtrack “BABA YETU”

Bei der diesjährigen Grammy-Verleihung gab es neben den üblichen Preisen für die üblichen Künstler eine Überraschung: zum erstem Mal überhaupt wurde ein Soundtrack zu einen Computerspiel ausgezeichnet.

BABA YETU ist der Titelsong des bereits 2005 erschienenen CIVILIZATION 4, es erhielt den Preis als bestes Intrumental-Arrangement mit begleitenden Vocals. Das Lied stammt vom Komponisten Cristopher Tin, ist Teil des Albums  CALLING ALL DAWNS und wurde mit dem Soweto Gospel Choir & Royal aufgenommen.

Warum der Preis erst jetzt verliehen wurde? Auch wenn BABA YETU bereits 2005 für CIV Verwendung fand, erschien das Album CALLING ALL DAWNS erst im Jahr 2009 und wurde deswegen jetzt bei den Grammys berücksichtigt. Das Album selbst erhielt einen weiteren Grammy als bestes “Classical Crossover Album”.
Christopher Tin ist hauptsächlich in den Bereichen Filmmusik, Spiele-Soundtracks sowie Werbung tätig, Beispiele seines Schaffens konnte man in PIRATES OF THE CARIBBEAN ONLINE, LILO & STITCH 2 hören, weiterhin hat er Werbung für Apple, Microsoft und Puma vertont.

Bei den einschlägigen Onlinehändlern wird das Album offenbar nicht angeboten, man kann es aber auf Christopher Tins Webseite erwerben, auch der Einzelkauf von BABA YETU ist möglich. Zahlen kann man via PayPal.

Eine weitere Genre-Meldung von der Grammy-Verleihung ist die Auszeichnung in der Kategorie “Best Score Soundtrack Album For Motion Picture, Television Or Other Visual Media” für Randy Newsmans Score zu TOY STORY 3.

Creative Commons License

Bild: Christopher Tin, aus der Wikipedia

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.