Brad Pitt sucht LOST CITY OF Z

Regis­seur James Gray (WE OWN THE NIGHT) und Brad Pitt wer­den sich dem­nächst für Para­mount am Ama­zo­nas ver­lau­fen. Das Stu­dio hat Gray ange­heu­ert, um ein dem­nächst erschei­nen­des Buch namens THE LOST CITY OF Z zu ver­fil­men, in dem Pitt die Haupt­rol­le als bri­ti­scher Sol­dat und Spi­on Per­cy Faw­cett über­neh­men soll. Der auf einer wah­ren Bege­ben­heit basie­ren­de Roman des New Yor­ker Autoren David Grann wird im April von Dou­ble­day ver­öf­fent­licht. Brad Pitt soll auch pro­du­zie­ren.

Kon­zept: Faw­cett ver­ließ die vik­to­ria­ni­sche Gesell­schaft, um das Ama­zo­nas­ge­biet zu erfor­schen, dabei wur­de er beses­sen von der Idee, dass dort eine fort­ge­schrit­te­ne Zivi­li­sa­ti­on namens »Z« exis­tie­ren soll­te, von der er glaub­te, dass sie tief im Dschun­gel zu fin­den sei. Im Jahr 1925 mach­ten sich Faw­cett und sein Sohn auf der Suche nach »Z« auf in den Dschun­gel – und kehr­ten nicht mehr zurück.

Ein Klick auf den Namen Faw­cetts führt den inter­es­sier­ten Leser übri­gens auf die Wiki­pe­dia-Sei­te, wo man detail­lier­te und inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen zu dem Bri­ten fin­det. Wer kei­ne even­tu­el­len Spoi­ler möch­te, läßt das aber.

Bild: Per­cy Faw­cett 1911, aus der Wiki­pe­dia

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.