Jim Butcher – SIDE JOBS – STORIES FROM THE DRESDEN FILES

Geschichten aus dem Universum des Harry Dresden

Ich bin ein sehr großer Fan der Romane von Jim Butcher um den einzigen Magier im Telefonbuch von Chicago, seit ich damals auf den ersten Band gestoßen wurde und lese die neuesten Romane regelmäßig kurz nach Erscheinen im Original.

Zudem bin ich ein Anhänger von Kurzgeschichten, die hierzulande leider von den Publikumsverlagen mehr als stiefmütterlich behandelt werden (weil sie angeblich niemand kauft) und diese Publikationsform fast ausschließlich von Kleinverlagen bedient wird. In englischer Sprache wird man allerdings glücklicherweise gerade im Bereich Phantastik in stetigem Strom mit Anthologien versorgt.

Etwas mehr Zeit als mit den “Hauptromanen” hatte ich mir mit dem Kauf der Storysammlung aus dem “Dresdenverse” gelassen, da ich in ihr zwar gewohnt kurzweilige Kost, jedoch nichts Überragendes wähnte. Wie man sich täuschen kann…

Klappentext:

As Chicago’s only professional wizard, Harry Dresden has had cases that have pitted him against insane necromancers, power-hungry faerie queens, enigmanic dark wizards, fallen angels — pretty much a ‘who’s who’ of hell and beyond — with the stakes in each case ranging from a lone human soul to the entire human race.

But not every adventure Harry Dresden undertakes is an epic tale of life and death in a world on the edge of annihilation.

Here, together for the first time, are the shorter works of #1 New York Times bestselling author Jim Butcher — a compendium of cases that Harry and his cadre of allies managed to close in record time.  With tales ranging from the deadly serious to the absurdly hilarious — including an all-new never-before-published story — this is a must have collection for every devoted Harry Dresden fan.

SIDE JOBS vereinigt elf Kurzgeschichten aus dem Umfeld der Romane, die in aller Regel zwischen diesen Büchern spielen. Einige wenige dieser Stories konnte man bereits im Web lesen, beispielsweise auf der Webseite des Autoren, andere erschienen bereits in Anthologien wie MY BIG FAT SUPERNATURAL WEDDING oder anderen. Die letzte enthaltene Geschichte AFTERMATH ist neu und wurde noch nirgendwo anders veröffentlicht.

Die Titel der enthaltenen Stories lauten:

  • RESTORATION OF FAITH
  • VIGNETTE
  • SOMETHING BORROWED
  • IT’S MY BIRTHDAY, TOO
  • HEOROT
  • HARRY’S DAY OFF
  • BACKUP: A STORY OF THE DRESDEN FILES
  • THE WARRIOR
  • LAST CALL
  • LOVE HURTS
  • AFTERMATH

Butcher beherrscht die Kurzgeschichte ebenso virtuos wie den Roman, es zeigt sich sogar, dass er die Möglichkeiten der kurzen Form der Erzählung sehr gekonnt nutzen kann, um einen anderen Harry zu zeigen, oder einen in ungewohnten Situationen; aber auch, um auf Charaktere einzugehen, die in dieser Form in den Romanen bislang nicht dargestellt wurden.
Auch wenn die meisten Geschichten wie gewohnt aus der Sicht von Harry erzählt sind, so gibt es zwei maßgebliche Ausnahmen. Zum einen BACKUP, die aus der Ich-Perspektive von Dresdens Bruder Thomas Raith berichtet, und zum zweiten AFTERMATH, in der Karrin Murphy die Protagonistin ist und ebenfalls in Ich-Form ihre Abenteuer darlegt.

Diese beiden Abweichungen vom üblichen Konzept sorgen ebenso für ein frisches Leseerlebnis, wie die vielen, kleinen, netten Ideen, die Butcher wie gewohnt vor dem Fan ausbreitet. Dazu gehört, dass man bekannte Figuren aus der Serie erneut besucht, beispielsweise die Werwölfe (die gleich mehrmals) oder den im Verlaufe eines der Romane zum Krüppel gewordenen Ex-Schwertträger Michael.

Den Nerd erfreuen aber auch insbesondere schräge Einfälle wie Harrys Besuch auf einem Vampir-LARP, bei dem verständlicherweise einiges schief und ein Einkaufzentrum in Trümmer geht, oder die Tatsache, dass er mit den Werwölfen ein Fantasy-Pen- & Paper-Rollenspiel spielt und dabei die Aktionen des Magiers (Harrys Charakter stellt einen Barbaren dar) als nicht realisisch bemängelt. Köstlich!

Harry Dresden-Fans sollten sich diese Geschichtensammlung auf gar keinen Fall entgehen lassen, allerdings setzt sie durchaus Vorwissen voraus und es werden sich nur Personen angemessen daran erfreuen könne, die alle Bücher gelesen haben. Zusätzlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die letzte Story, AFTERMATH, Inhalte aus dem vorletzten Roman CHANGES spoilert. Wer den noch nicht gelesen hat und sich nichts verderben will, sollte mit der Lektüre zumindest dieser Geschichte warten.

Ich würde die Sammlung eigentlich auch jedem anderen Freund von Urban Fantasy Herz legen, allerdings machen die Inhalte ohne Kenntnis der Romane deutlich weniger Spaß und diversen Anspielungen gehen aufgrund des fehlenden Hintergrungs einfach verloren. Deswegen: wer noch nichts aus der Serie gelesen hat, sollte das dringend nachholen – und danach diese Sammlung lesen! (Anmerkung dazu: die in deutscher Sprache in der ersten Auflage bei Knaur erschienenen und nicht mehr lieferbaren Romane sollen von Feder & Schwert sukzessive neu aufgelegt werden).

Ich spreche jedenfalls eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung aus!

 

Und jetzt lese ich endlich: GHOST STORIES!

Creative Commons License

 

Bildnachweis: Cover Copyright Roc

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.