Jim Butcher – SIDE JOBS – STORIES FROM THE DRESDEN FILES

Geschicht­en aus dem Uni­ver­sum des Har­ry Dres­den

Ich bin ein sehr großer Fan der Romane von Jim Butch­er um den einzi­gen Magi­er im Tele­fon­buch von Chica­go, seit ich damals auf den ersten Band gestoßen wurde und lese die neuesten Romane regelmäßig kurz nach Erscheinen im Orig­i­nal.

Zudem bin ich ein Anhänger von Kurzgeschicht­en, die hierzu­lande lei­der von den Pub­likumsver­la­gen mehr als stiefmüt­ter­lich behan­delt wer­den (weil sie ange­blich nie­mand kauft) und diese Pub­lika­tions­form fast auss­chließlich von Klein­ver­la­gen bedi­ent wird. In englis­ch­er Sprache wird man allerd­ings glück­licher­weise ger­ade im Bere­ich Phan­tastik in stetigem Strom mit Antholo­gien ver­sorgt.

Etwas mehr Zeit als mit den »Haup­tro­ma­nen« hat­te ich mir mit dem Kauf der Sto­rysamm­lung aus dem »Dres­den­verse« gelassen, da ich in ihr zwar gewohnt kurzweilige Kost, jedoch nichts Über­ra­gen­des wäh­nte. Wie man sich täuschen kann…

Klap­pen­text:

As Chicago’s only pro­fes­sion­al wiz­ard, Har­ry Dres­den has had cas­es that have pit­ted him against insane necro­mancers, pow­er-hun­gry faerie queens, enig­man­ic dark wiz­ards, fall­en angels – pret­ty much a ›who’s who‹ of hell and beyond – with the stakes in each case rang­ing from a lone human soul to the entire human race.

But not every adven­ture Har­ry Dres­den under­takes is an epic tale of life and death in a world on the edge of anni­hi­la­tion.

Here, togeth­er for the first time, are the short­er works of #1 New York Times best­selling author Jim Butch­er – a com­pendi­um of cas­es that Har­ry and his cadre of allies man­aged to close in record time.  With tales rang­ing from the dead­ly seri­ous to the absurd­ly hilar­i­ous – includ­ing an all-new nev­er-before-pub­lished sto­ry – this is a must have col­lec­tion for every devot­ed Har­ry Dres­den fan.

SIDE JOBS vere­inigt elf Kurzgeschicht­en aus dem Umfeld der Romane, die in aller Regel zwis­chen diesen Büch­ern spie­len. Einige wenige dieser Sto­ries kon­nte man bere­its im Web lesen, beispiel­sweise auf der Web­seite des Autoren, andere erschienen bere­its in Antholo­gien wie MY BIG FAT SUPERNATURAL WEDDING oder anderen. Die let­zte enthal­tene Geschichte AFTERMATH ist neu und wurde noch nir­gend­wo anders veröf­fentlicht.

Die Titel der enthal­te­nen Sto­ries laut­en:

  • RESTORATION OF FAITH
  • VIGNETTE
  • SOMETHING BORROWED
  • IT’S MY BIRTHDAY, TOO
  • HEOROT
  • HARRY’S DAY OFF
  • BACKUP: A STORY OF THE DRESDEN FILES
  • THE WARRIOR
  • LAST CALL
  • LOVE HURTS
  • AFTERMATH

Butch­er beherrscht die Kurzgeschichte eben­so vir­tu­os wie den Roman, es zeigt sich sog­ar, dass er die Möglichkeit­en der kurzen Form der Erzäh­lung sehr gekon­nt nutzen kann, um einen anderen Har­ry zu zeigen, oder einen in unge­wohn­ten Sit­u­a­tio­nen; aber auch, um auf Charak­tere einzuge­hen, die in dieser Form in den Roma­nen bis­lang nicht dargestellt wur­den.
Auch wenn die meis­ten Geschicht­en wie gewohnt aus der Sicht von Har­ry erzählt sind, so gibt es zwei maßge­bliche Aus­nah­men. Zum einen BACKUP, die aus der Ich-Per­spek­tive von Dres­dens Brud­er Thomas Raith berichtet, und zum zweit­en AFTERMATH, in der Kar­rin Mur­phy die Pro­tag­o­nistin ist und eben­falls in Ich-Form ihre Aben­teuer dar­legt.

Diese bei­den Abwe­ichun­gen vom üblichen Konzept sor­gen eben­so für ein frisches Leseer­leb­nis, wie die vie­len, kleinen, net­ten Ideen, die Butch­er wie gewohnt vor dem Fan aus­bre­it­et. Dazu gehört, dass man bekan­nte Fig­uren aus der Serie erneut besucht, beispiel­sweise die Wer­wölfe (die gle­ich mehrmals) oder den im Ver­laufe eines der Romane zum Krüp­pel gewor­de­nen Ex-Schw­ert­träger Michael.

Den Nerd erfreuen aber auch ins­beson­dere schräge Ein­fälle wie Har­rys Besuch auf einem Vam­pir-LARP, bei dem ver­ständlicher­weise einiges schief und ein Einkaufzen­trum in Trüm­mer geht, oder die Tat­sache, dass er mit den Wer­wölfen ein Fan­ta­sy-Pen- & Paper-Rol­len­spiel spielt und dabei die Aktio­nen des Magiers (Har­rys Charak­ter stellt einen Bar­baren dar) als nicht real­i­sisch bemän­gelt. Köstlich!

Har­ry Dres­den-Fans soll­ten sich diese Geschicht­en­samm­lung auf gar keinen Fall ent­ge­hen lassen, allerd­ings set­zt sie dur­chaus Vor­wis­sen voraus und es wer­den sich nur Per­so­n­en angemessen daran erfreuen könne, die alle Büch­er gele­sen haben. Zusät­zlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die let­zte Sto­ry, AFTERMATH, Inhalte aus dem vor­let­zten Roman CHANGES spoil­ert. Wer den noch nicht gele­sen hat und sich nichts verder­ben will, sollte mit der Lek­türe zumin­d­est dieser Geschichte warten.

Ich würde die Samm­lung eigentlich auch jedem anderen Fre­und von Urban Fan­ta­sy Herz leg­en, allerd­ings machen die Inhalte ohne Ken­nt­nis der Romane deut­lich weniger Spaß und diversen Anspielun­gen gehen auf­grund des fehlen­den Hin­ter­grungs ein­fach ver­loren. Deswe­gen: wer noch nichts aus der Serie gele­sen hat, sollte das drin­gend nach­holen – und danach diese Samm­lung lesen! (Anmerkung dazu: die in deutsch­er Sprache in der ersten Auflage bei Knaur erschiene­nen und nicht mehr liefer­baren Romane sollen von Fed­er & Schw­ert sukzes­sive neu aufgelegt wer­den).

Ich spreche jeden­falls eine absolute und uneingeschränk­te Leseempfehlung aus!

 

Und jet­zt lese ich endlich: GHOST STORIES!

Creative Commons License

 

Bild­nach­weis: Cov­er Copy­right Roc

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.