DIE 5. WELLE

Poster Die 5. Welle

THE 5th WAVE – Bun­des­start 14.01.2016

Vor­sicht, Buch! Die­se ander­wei­tig ver­wen­de­te Kam­pa­gne soll­te all­mäh­lich auch im Kino ange­wen­det wer­den, wenn sich unbe­darf­te Kino­gän­ger ein­fach ein­mal einen ange­neh­men Film­abend gön­nen möch­ten. Denn einen schlech­ten Ein­druck macht DIE 5. WELLE vor­ab nicht. Der Trai­ler ver­spricht viel, was der Film auch hält. Mit Chloë Grace Moretz an der Spit­ze wird eine Rei­he attrak­ti­ver, aber auch talen­tier­ter, Jung­schau­spie­ler prä­sen­tiert. Und Regis­seur J Blake­son hat mit sei­nem Erst­ling DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED ordent­lich vor­ge­legt. Span­nungs­ki­no mit Ali­en-Inva­si­on, das lässt man sich ger­ne gefal­len. Wenn man es dann auch bekommt. Doch zuerst muss der geneig­te Zuschau­er eine schwe­re Hür­de meis­tern. DIE 5. WELLE basiert auf dem ers­ten Band einer Jugendbuch-Trilogie.

Buch-Ver­fil­mun­gen sind ja grund­sätz­lich ein Zank­ap­fel zwi­schen Lesern und Cine­as­ten, wo kei­ner gegen­über der ande­ren Par­tei Ein­se­hen zei­gen will. So ist es und es wird so blei­ben. Doch Jugend­buch-Rei­hen sind für den Zuschau­er ein ganz ande­res Kali­ber. Seit der Auf­split­tung des drit­ten PANEM-Buches in zwei Fil­me ner­ven sie. Zeig­te sich PANEM 3.2 den­noch als sehr ange­neh­me, weil span­nen­de, Unter­hal­tung, wur­de bei DIVERGENT und MAZE RUNNER schnell deut­lich, dass sie sich tot­ge­lau­fen hat­ten, bevor sie in die Ziel­ge­ra­de ein­bo­gen. Ein klu­ger Mensch sag­te dies­be­züg­lich ein­mal, dass der ers­te Film immer den Vor­teil hat, dass er rela­tiv in sich geschlos­sen sei. Und jetzt steht die 5. WELLE bevor.

In der ers­ten Wel­le neh­men die Ali­ens, auch »die Ande­ren« genannt, der gesam­ten Mensch­heit den Strom und kata­pul­tie­ren sie zurück in die Stein­zeit. Die zwei­te Wel­le sind gewal­ti­ge Tsu­na­mis an allen Seen und Mee­ren, weil sich glo­bal gese­hen der größ­te Teil der Mensch­heit in Küs­ten­nä­he auf­hält. Die gesam­te Vogel­po­pu­la­ti­on mit einem Virus infi­ziert bedeu­tet die drit­te Wel­le, die nur ganz wenig immu­ne Men­schen über­le­ben lässt. Die vier­te Wel­le ist Inva­si­on, die auch die fünf­te Wel­le nach sich zie­hen wird: Die Aus­rot­tung der letz­ten Über­le­ben­den der Mensch­heit. Die sech­zehn­jäh­ri­ge Cas­sie Sul­li­van erzählt uns die Geschich­te, wie alles begann. Und wir erle­ben Cas­sie, wie sie ver­sucht, wenigs­tens ihren Bru­der zu fin­den und zu ret­ten, nach­dem sie schon mit anse­hen muss­te, wie ihre Eltern getö­tet wur­den. Dabei kann sie nie­man­den ver­trau­en, denn »die Ande­ren« haben die Gestalt nor­ma­ler Menschen.

Jetzt muss man unum­wun­den zuge­ben, dass DIE 5. WELLE in allen tech­ni­schen, dar­stel­le­ri­schen und visu­el­len Aspek­ten erst­klas­si­ges Kino bie­tet. Die Effek­te sind phan­tas­tisch, nicht sehr zahl­reich, dafür auf den Punkt, und äußerst rea­lis­tisch. J Blake­son hält das rich­ti­ge Tem­po, erzählt schnell, weiß aber auch in den rich­ti­gen Momen­ten einen Gang her­un­ter­zu­schal­ten. Die Dar­stel­ler kön­nen dabei alle­samt überzeugen.

Doch dazu gibt es eine Geschich­te. Und die­se Geschich­te macht an vie­len Stel­len kei­nen Sinn. Jetzt sind ja Gen­re-Freun­de und Pop­corn-Gän­ger ger­ne bereit Abstri­che zu machen, wenn es um Logik­lö­cher geht. Das Main­stream-Kino bringt das immer wie­der mit sich, schließ­lich geht es um die pure Unter­hal­tung. Wenn ein­mal etwas Hin­ter­sin­ni­ges dabei ist, umso bes­ser, muss aber nicht sein. Und dass hier wie­der ein­mal Außer­ir­di­sche die Welt erobern möch­ten, hat man schon zu oft gese­hen, als das man sich über die­se Prä­mis­se noch ärgern könn­te. Was aller­dings zum Ärger­nis wird, ist eine Hand­lung, die unend­lich vie­le Fra­gen auf­wirft, die nicht erklärt wer­den, oder sich auch nicht erklä­ren lassen.

5welle01

»Die Ande­ren« kön­nen mit einem der­art gewal­ti­gen elek­tro­ma­gne­ti­schen Puls die Mensch­heit zurück in die Stein­zeit ver­set­zen. Sie kön­nen welt­weit zur glei­chen Zeit gewal­ti­ge Tsu­na­mis ent­ste­hen las­sen. Sie kön­nen alle Vögel die­ser Welt mit einem Virus infi­zie­ren. Aber sie brau­chen Men­schen, um den kläg­li­chen Rest der Mensch­heit zu ver­nich­ten? Wenn der elek­tro­ma­gne­ti­sche Puls so lan­ge nach­hält, war­um funk­tio­niert dann der Strom in der Air­force-Base? Ali­en-Tech­no­lo­gie, oder Unacht­sam­keit? Ein »Ande­rer« bewegt sich als ein­zi­ger »Ande­rer« wie Hulk und The Flash gleich­zei­tig. Das ist für die Sequenz abso­lut not­wen­dig, aber eine Erklä­rung wird nicht gege­ben. Was ist mit dem Schlaf­sack, den Cas­sie jeden Abend hat, der aber tags­über nie zu sehen ist, aber zu sehen sein müss­te? Cas­sie und Ben tref­fen das ers­te Mal inner­halb der Kaser­ne auf­ein­an­der, wo sich bekannt­lich nur die »Ande­ren« auf­hal­ten. War­um nimmt er ohne mit der Wim­per zu zucken an, dass sie kein Ali­en ist, und ver­traut ihr umge­hend? Und wie konn­te sich das Maga­zin von Cas­sies Pis­to­le von selbst laden, obwohl sie es sicht- und hör­bar leer­ge­schos­sen hat­te? Hier ist man erst an der Spit­ze des Eis­ber­ges, und das macht es noch viel ärgerlicher.

Aber es tun sich noch weit ande­re Fra­gen auf. Denn wie »die Ande­ren« tat­säch­lich aus­se­hen, oder was sie sind, wird nicht gezeigt. Wie kom­men die Jugend­li­chen mit ihrem Mili­tär-Hum­mer unbe­merkt in die her­me­tisch abge­rie­gel­te Kaser­ne? Obwohl alles so genau geplant und über­wacht ist, kann der Hulk/Flash-»Andere« unbe­merkt die kom­plet­te Kaser­ne mit Spreng­kör­pern abde­cken. Sehr schö­ne Effek­te, die nicht von unge­fähr an die Sta­di­on-Sequenz von DARK KNIGHT RISES erin­nert. Aber auch hier fehlt jede Art von Erklä­rung. Und am Ende ist man dort ange­kom­men, wo kein beherz­ter Kino­gän­ger wirk­lich hin­woll­te. Zwei Hand­voll Jugend­li­cher sind am Ende einer nicht auf­ge­lös­ten Hand­lung, die letz­te Hoff­nung der Mensch­heit. Gegen Ali­ens die EMPs beherr­schen, Tsu­na­mis aus­lö­sen, oder alles Getier mit Viren ver­se­hen können.

Wenn einen DIE 5. WELLE aus dem Kino in die fri­sche Abend­luft ent­lässt, dann fragt man sich ernst­haft, was man da gese­hen hat. Jetzt stür­zen Jugend­lich aus Roman-Tri­lo­gien nicht nur Regie­run­gen, son­dern ret­ten die Welt vor einer Ali­en-Inva­si­on, wel­che nur statt­fin­det, damit sie statt­fin­det. Dabei ver­si­cher­te ein­mal ein klu­ger Kopf, dass der ers­te Teil immer den Vor­teil hat, in sich am geschlos­sens­ten zu sein. Scha­de, genau das ist aus­ge­rech­net DIE 5. WELLE eben nicht. Genau wie DIVERGENT oder MAZE RUNNER, die ihr Publi­kum ver­su­chen zu einem erneu­ten Besuch zu zwin­gen. Aber irgend­wann muss damit auch mal Schluss sein.

5welle00

DIE 5. WELLE – THE 5TH WAVE
Dar­stel­ler: Chloë Grace Moretz, Nick Robin­son, Ron Living­ston, Mag­gie Siff, Liev Schrei­ber, Maria Bel­lo, Alex Roe, Mai­ka Mon­roe u.a.
Regie: J Blakeson
Dreh­buch: Susan­nah Grant, Aki­va Golds­man, Jeff Pinkner
Kame­ra: Enri­que Chediak
Bild­schnitt:  Paul Rubell
Musik: Hen­ry Jackman
Pro­duk­ti­ons­de­sign: Jon Billington
112 Minuten
USA 2015
Pro­mo­fo­tos Copy­right Sony Pic­tures Releasing

Views: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen