Susanne und Sean O´Connell – VERLOREN IM INTERMUNDIUM

Über eine Kurzgeschichtensammlung die ausschließlich als eBook erscheint zu berichten ist im Moment noch etwas Besonderes – denn die weitaus meisten Bücher aus dem Bereich professioneller Publikationen werden zuerst einmal in Print veröffentlicht und man schiebt dann später eine elekronische Fassung nach.

Ich habe mich hier vielfach als Freund und Verfechter von eBooks geoutet und bin zudem bekanntermaßen gerade dabei, selbst eine Storysammlung in dieser Publikationsform zu veröffentlichen, deswegen hat mich das Erscheinen von VERLOREN IM INTERMUNDIUM des Schriftsteller-Ehepaares Susanne und Sean O´Connell natürlich sehr gefreut. Umso mehr, als ich neben dem eBook-Fan auch noch Anhänger von Kurzgeschichten bin und dieses Marktsegment von den Publikumsverlagen vernachlässigt wird – weil die angeblich keiner will…

Wie bereits erwähnt, gibt es die Anthologie VERLOREN IM INTERMUNDIUM ausschließlich in elektronischer Form als eBook im Format ePub. Als Vertriebspartner diente hierbei die Agentur Chichili, die sich auf solche elektronischen Veröffentlichungen und deren Vermarktung spezialisiert hat.

“Klappentext”:

Wehe, wenn sie losgelassen: Susanne und Sean O’Connell präsentieren erstmals gemeinsam neun aktuelle Geschichten aus dem Dunkel zwischen den Welten. Phantasiereich und mit einer ganz eigenen Eindringlichkeit erzählen sie von Sternenreisenden, Meeresbewohnern, Monstern, mysteriösen Gimmicks, unheimlichen Häusern, Untoten und Göttern.

Susanne O'Connell

Und der Klappentext ist Programm, tatsächlich ist die Bandbreite der erzählten Geschichten breit, vielen ist aber gemein, dass sich ganz herkömmlich erscheinende Situationen plötzlich in etwas Phantastisches oder Groteskes verwandeln.

Die Namen der beiden Autoren dürften regelmäßigen PhantaNews-Lesern nicht unbekannt vorkommen, denn ich habe mehrfach über beide berichtet. Susanne hat beispielsweise die Phantastik-Anthologie AVATARE, ROBOTER & ANDERE STELLVERTRETER heraus gegeben und Sean zeichnet verantwortlich für den Roman und das Hörbuch TÍR NA NÓG, das ich großartig fand.

Insgesamt findet der Phantastik-Freund in der Anthologie neun Stories, die zumeist den Namen “Kurzgeschichte” zu recht tragen, denn sie sind – kurz. Dazu weiter unten noch mehr.

Es handelt sich im Einzelnen um:

  • Die zehnte Inkarnation Vishnus (Sean)
  • Nachschub (Sean)
  • Unglumrian (Susanne)
  • Für eine ganze Ewigkeit (Sean)
  • Das Jahr der Geister (Sean)
  • Geschichten für den Quabbakottr (Sean)
  • Villa am See (Sean)
  • Harpune (Susanne)
  • See-Affen (Susanne)
Sean O'Connell

Zu den einzelnen Stories detaillierter etwas zu sagen ist leider überaus schwierig, da ich dann zu viel vorweg nehmen müsste und ich möchte das Entdecken der Geschichten dann doch lieber dem Leser überlassen…

Wer jedoch einen Vorgeschmack in Form einer Leseprobe haben möchte, der sollte seinen Blick mal ins alte Artikelportal von PhantaNews richten, denn da kann man GESCHICHTEN FÜR DEN QUABBAKOTTR in voller Länge goutieren, da die Story dort in Zusammenarbeit mit Sean schon vor Monaten veröffentlicht wurde (folgt man dem Link zur Story, dann kann man diese entweder online lesen, oder aber zum Ende scrollen und sie dort als pdf oder ePub herunter laden).

Für den Phantastik-Freund mit eReader dürfte es eigentlich keine Frage sein, dass er INTERMUNDIUM anschafft, denn zum Preis von EUR 1,99 kann man im Prinzip nichts falsch machen und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt insbesondere dann, wenn man betrachtet, was die Publikumsverlage heutzutage stellenweise an Mondpreisen für Taschenbücher verlangen – vom eBook-Wucher mal gar nicht zu sprechen…

Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: es hätte länger und mehr sein dürfen. Die Kurzgeschichten sind … kurz, und man ist einfach zu schnell durch damit. Wie bereits geschrieben: ich halte das Preis-Leistungs-Verhältnis für durchaus gut, vergleicht man jedoch beispielsweise mit einem PERRY RHODAN-Roman als eBook, dann bekommt man dort deutlich mehr Inhalt – und den kann man beispielsweise bei epubbuy bereits für 1,49 Euro kaufen. Oder ganze Romane die man im Amazon-Kindle-Store für EUR 2,99 bekommt…

Also Chichili: demnächst bitte auch längere Geschichten und deutlich mehr davon! Dann zahlt der Kunde bestimmt auch gern zweifuffzich!

Dennoch: Wenn man überlegt, was man für zwei Euro heute noch bekommt und dann den Preis von lächerlichen 1,99 Euro in Relation dazu setzt, was andere Unterhaltungsmedien oder Freizeitbeschäftigungen so kosten, dann kann ich an dieser Stelle nur eine Kaufempfehlung aussprechen – bei diesen Stories sowieso. Für die Qualität steht zudem, dass INTERMUNDIUM bei Buch.de aktuell auf Platz eins der eBook-Verkäufe im Bereich Phantastik steht… :o)

Fazit: Kaufen.

Anmerkung: In Sachen Erhältlichkeit muss Chichili allerdings dringend noch nachbessern. Käuflich erwerben kann man VERLOREN IM INTERMUNDIUM bislang offenbar nur bei buecher.de. Weder bei libri.de, noch bei beam-ebooks, epubbuy oder Amazon ist die Anthologie lieferbar – sie wird noch nicht einmal gelistet. Zumindest kann man sie weder über Titel noch via ISBN finden…

 

 

 

 

VERLOREN IM INTERMUNDIUM
Susanne und Sean O´Connell
eBook – Phantastik
neun Geschichten, 1,99 Euro
September 2011
ISBN-13: 9783845002460
Chichili

Creative Commons License

Coverabbildung Co­py­right Kars­ten Sturm/Chi­chili, Susanne und Sean auf dem DortCon – Bilder von mir

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “Susanne und Sean O´Connell – VERLOREN IM INTERMUNDIUM”

sagt:

Eine tolle Rezension!! – Die mich, als Chichili-Mitarbeiterin ebenso freut, wie sicher auch die Autoren Susanne und Sean O’Connell. Einen kleinen Nachsatz will ich noch schnell anbringen. “Verloren im Intermundium” ist nicht nur bei buecher.de und buch.de erhältlich, sondern auch bei thalia.de, bol.de und ab Oktober auch auf amazone.de und im i-Book-Store zu haben. Die bei Chichili Agency/Satzweiss.com werden bei einer Vielzahl von Online-Buchhändler angeboten. Nicht immer auf allen Kanälen gleichzeitig, dafür aber mit einer großen Verbreitung im deutschsprachigen Raum. Z.B. findet ihr “Verloren im Intermundium” auch bei stauffacher.ch einer Schweizer Buchhandelsschwester von buch.de .
Als E-Book-Verlag hoffen wir noch ganz oft Eure Leselust und Euren Lesenerv zu finden. Ganz liebe Grüße, Cordula.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.