Susanne und Sean O´Connell – VERLOREN IM INTERMUNDIUM

Über eine Kurz­ge­schich­ten­samm­lung die aus­schließ­lich als eBook erscheint zu berich­ten ist im Moment noch etwas Beson­de­res – denn die weit­aus meis­ten Bücher aus dem Bereich pro­fes­sio­nel­ler Publi­ka­tio­nen wer­den zuerst ein­mal in Print ver­öf­fent­licht und man schiebt dann spä­ter eine ele­kro­ni­sche Fas­sung nach.

Ich habe mich hier viel­fach als Freund und Ver­fech­ter von eBooks geoutet und bin zudem bekann­ter­ma­ßen gera­de dabei, selbst eine Sto­ry­samm­lung in die­ser Publi­ka­ti­ons­form zu ver­öf­fent­li­chen, des­we­gen hat mich das Erschei­nen von VERLOREN IM INTERMUNDIUM des Schrift­stel­ler-Ehe­paa­res Susan­ne und Sean O´Connell natür­lich sehr gefreut. Umso mehr, als ich neben dem eBook-Fan auch noch Anhän­ger von Kurz­ge­schich­ten bin und die­ses Markt­seg­ment von den Publi­kums­ver­la­gen ver­nach­läs­sigt wird – weil die angeb­lich kei­ner will…

Wie bereits erwähnt, gibt es die Antho­lo­gie VERLOREN IM INTERMUNDIUM aus­schließ­lich in elek­tro­ni­scher Form als eBook im For­mat ePub. Als Ver­triebs­part­ner dien­te hier­bei die Agen­tur Chi­chi­li, die sich auf sol­che elek­tro­ni­schen Ver­öf­fent­li­chun­gen und deren Ver­mark­tung spe­zia­li­siert hat.

»Klap­pen­text«:

Wehe, wenn sie los­ge­las­sen: Susan­ne und Sean O’Connell prä­sen­tie­ren erst­mals gemein­sam neun aktu­el­le Geschich­ten aus dem Dun­kel zwi­schen den Wel­ten. Phan­ta­sie­reich und mit einer ganz eige­nen Ein­dring­lich­keit erzäh­len sie von Ster­nen­rei­sen­den, Mee­res­be­woh­nern, Mons­tern, mys­te­riö­sen Gim­micks, unheim­li­chen Häu­sern, Unto­ten und Göt­tern.

Susan­ne O’Connell

Und der Klap­pen­text ist Pro­gramm, tat­säch­lich ist die Band­brei­te der erzähl­ten Geschich­ten breit, vie­len ist aber gemein, dass sich ganz her­kömm­lich erschei­nen­de Situa­tio­nen plötz­lich in etwas Phan­tas­ti­sches oder Gro­tes­kes ver­wan­deln.

Die Namen der bei­den Autoren dürf­ten regel­mä­ßi­gen Phan­ta­News-Lesern nicht unbe­kannt vor­kom­men, denn ich habe mehr­fach über bei­de berich­tet. Susan­ne hat bei­spiels­wei­se die Phan­tas­tik-Antho­lo­gie AVATARE, ROBOTER & ANDERE STELLVERTRETER her­aus gege­ben und Sean zeich­net ver­ant­wort­lich für den Roman und das Hör­buch TÍR NA NÓG, das ich groß­ar­tig fand.

Ins­ge­samt fin­det der Phan­tas­tik-Freund in der Antho­lo­gie neun Sto­ries, die zumeist den Namen »Kurz­ge­schich­te« zu recht tra­gen, denn sie sind – kurz. Dazu wei­ter unten noch mehr.

Es han­delt sich im Ein­zel­nen um:

  • Die zehn­te Inkar­na­ti­on Vish­nus (Sean)
  • Nach­schub (Sean)
  • Unglum­ri­an (Susan­ne)
  • Für eine gan­ze Ewig­keit (Sean)
  • Das Jahr der Geis­ter (Sean)
  • Geschich­ten für den Quab­ba­kottr (Sean)
  • Vil­la am See (Sean)
  • Har­pu­ne (Susan­ne)
  • See-Affen (Susan­ne)
Sean O’Connell

Zu den ein­zel­nen Sto­ries detail­lier­ter etwas zu sagen ist lei­der über­aus schwie­rig, da ich dann zu viel vor­weg neh­men müss­te und ich möch­te das Ent­de­cken der Geschich­ten dann doch lie­ber dem Leser über­las­sen…

Wer jedoch einen Vor­ge­schmack in Form einer Lese­pro­be haben möch­te, der soll­te sei­nen Blick mal ins alte Arti­kel­por­tal von Phan­ta­News rich­ten, denn da kann man GESCHICHTEN FÜR DEN QUABBAKOTTR in vol­ler Län­ge gou­tie­ren, da die Sto­ry dort in Zusam­men­ar­beit mit Sean schon vor Mona­ten ver­öf­fent­licht wur­de (folgt man dem Link zur Sto­ry, dann kann man die­se ent­we­der online lesen, oder aber zum Ende scrol­len und sie dort als pdf oder ePub her­un­ter laden).

Für den Phan­tas­tik-Freund mit eRe­ader dürf­te es eigent­lich kei­ne Fra­ge sein, dass er INTERMUNDIUM anschafft, denn zum Preis von EUR 1,99 kann man im Prin­zip nichts falsch machen und das Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis stimmt ins­be­son­de­re dann, wenn man betrach­tet, was die Publi­kums­ver­la­ge heut­zu­ta­ge stel­len­wei­se an Mond­prei­sen für Taschen­bü­cher ver­lan­gen – vom eBook-Wucher mal gar nicht zu spre­chen…

Einen Kri­tik­punkt habe ich aller­dings: es hät­te län­ger und mehr sein dür­fen. Die Kurz­ge­schich­ten sind … kurz, und man ist ein­fach zu schnell durch damit. Wie bereits geschrie­ben: ich hal­te das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis für durch­aus gut, ver­gleicht man jedoch bei­spiels­wei­se mit einem PERRY RHO­DAN-Roman als eBook, dann bekommt man dort deut­lich mehr Inhalt – und den kann man bei­spiels­wei­se bei epubbuy bereits für 1,49 Euro kau­fen. Oder gan­ze Roma­ne die man im Ama­zon-Kind­le-Store für EUR 2,99 bekommt…

Also Chi­chi­li: dem­nächst bit­te auch län­ge­re Geschich­ten und deut­lich mehr davon! Dann zahlt der Kun­de bestimmt auch gern zwei­fuff­zich!

Den­noch: Wenn man über­legt, was man für zwei Euro heu­te noch bekommt und dann den Preis von lächer­li­chen 1,99 Euro in Rela­ti­on dazu setzt, was ande­re Unter­hal­tungs­me­di­en oder Frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen so kos­ten, dann kann ich an die­ser Stel­le nur eine Kauf­emp­feh­lung aus­spre­chen – bei die­sen Sto­ries sowie­so. Für die Qua­li­tät steht zudem, dass INTERMUNDIUM bei Buch.de aktu­ell auf Platz eins der eBook-Ver­käu­fe im Bereich Phan­tas­tik steht… :o)

Fazit: Kau­fen.

Anmer­kung: In Sachen Erhält­lich­keit muss Chi­chi­li aller­dings drin­gend noch nach­bes­sern. Käuf­lich erwer­ben kann man VERLOREN IM INTERMUNDIUM bis­lang offen­bar nur bei buecher.de. Weder bei libri.de, noch bei beam-ebooks, epubbuy oder Ama­zon ist die Antho­lo­gie lie­fer­bar – sie wird noch nicht ein­mal gelis­tet. Zumin­dest kann man sie weder über Titel noch via ISBN fin­den…

 

 

 

 

VERLOREN IM INTERMUNDIUM
Susan­ne und Sean O´Connell
eBook – Phan­tas­tik
neun Geschich­ten, 1,99 Euro
Sep­tem­ber 2011
ISBN-13: 9783845002460
Chi­chi­li

Creative Commons License

Cover­ab­bil­dung Co­py­right Kars­ten Sturm/Chi­chili, Susan­ne und Sean auf dem Dort­Con – Bil­der von mir

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “Susanne und Sean O´Connell – VERLOREN IM INTERMUNDIUM”

Avatar

sagt:

Eine tol­le Rezen­si­on!! – Die mich, als Chi­chi­li-Mit­ar­bei­te­rin eben­so freut, wie sicher auch die Autoren Susan­ne und Sean O’Connell. Einen klei­nen Nach­satz will ich noch schnell anbrin­gen. »Ver­lo­ren im Inter­mun­di­um« ist nicht nur bei buecher.de und buch.de erhält­lich, son­dern auch bei thalia.de, bol.de und ab Okto­ber auch auf amazone.de und im i-Book-Store zu haben. Die bei Chi­chi­li Agency/Satzweiss.com wer­den bei einer Viel­zahl von Online-Buch­händ­ler ange­bo­ten. Nicht immer auf allen Kanä­len gleich­zei­tig, dafür aber mit einer gro­ßen Ver­brei­tung im deutsch­spra­chi­gen Raum. Z.B. fin­det ihr »Ver­lo­ren im Inter­mun­di­um« auch bei stauffacher.ch einer Schwei­zer Buch­han­dels­schwes­ter von buch.de .
Als E-Book-Ver­lag hof­fen wir noch ganz oft Eure Lese­lust und Euren Lese­nerv zu fin­den. Ganz lie­be Grü­ße, Cor­du­la.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.