Fantasy Film Fest 2014: WER

Poster WER

WER – ab 14. Okto­ber 2014 in Deutsch­land auf DVD

Die ame­ri­ka­ni­sche Rechts­an­wäl­tin Kate Moo­re ist mit ihren Gehil­fen Gavin und Eric in Frank­reich, um Talan Gwyneck zu ver­tei­di­gen. Der stark behaar­te, und kör­per­lich extrem groß gewach­se­ne Talan wird beschul­digt, eine Urlau­ber-Fami­lie abge­schlach­tet zu haben. Im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Die jun­ge Anwäl­tin merkt sofort, dass bei die­ser Geschich­te nichts zusam­men passt. Und ande­res doch sehr viel Sinn macht. Talan ver­traut Moo­re, doch da liegt ihr  Schick­sal längst nicht mehr fff2014

in ihren eige­nen Händen.

Die Lang­zeit­kol­la­bo­ra­teu­re Wil­liam Brent Bell und Matthew Peter­man haben sich etwas aus­ge­dacht, und das ist wirk­lich ein­mal etwas Neu­es. Man ver­rät nicht zuviel, wenn man sagt, dass es um Wer­wöl­fe geht. War­um soll­te sich sonst jemand einen Film anse­hen, der mit WER beti­telt ist? Aber inner­halb des Films behan­delt man das The­ma ratio­nal und, man wagt es kaum zu sagen, auf einer rea­lis­ti­schen Ebe­ne. Bis zu einem gewis­sen Punkt natür­lich, denn irgend­wann müs­sen auch die Puris­ten unter den Gen­re-Fans befrie­digt werden.

Ledig­lich zwei Mal fällt im Film das Wort »Wer­wolf«, aber nicht zweck­dien­lich. Es ist sehr erfri­schend, wie Bell und Peter­man die Geschich­te auf­ge­baut und umge­setzt haben, und dabei die meist unver­meint­li­che Hys­te­rie über eine über­na­tür­li­che Bes­tie umge­hen. Sehr span­nend und unter Ver­mei­dung der meis­ten Kli­schees des typi­schen Hor­ror­films. Nur Andrea Joy Cook berei­tet mit ihrer Dar­stel­lung als auf­stre­ben­de Anwäl­tin etwas Kopf­zer­bre­chen. Denn ihre Kate Moo­re ist für einen Rechts­bei­stand viel zu sehr invol­viert, viel zu emo­tio­nal, und zeigt kei­ner­lei für Anwäl­te not­wen­di­ge Kalt­schnäu­zig­keit. Das lenkt gera­de in der ers­ten Hälf­te etwas von der Span­nung ab, die sich erst mit Bri­an Scott O’Conners bein­dru­cken­den Erschei­nung so rich­tig aufbaut.

Der Film ver­voll­stän­digt sich mit eini­gen, wenn­gleich wenig gestreu­ten, dafür exzel­lent insze­nier­ten Action-Sequen­zen, wel­che die Kraft und Inten­si­tät des ver­meint­li­chen Mons­ters sehr effek­tiv demons­trie­ren. Selbst die­se Effek­te sind in die­sem Gen­re in die­ser Form noch nicht insze­niert wor­den. WER ist nicht ohne gewis­se Makel, aber er ist erfreu­lich gegen das Fell gebürs­tet und kann so nicht nur Fans erfreu­en. Man soll­te die Erwar­tun­gen den­noch nicht so hoch schrau­ben. WER bie­tet eini­ge Inno­va­tio­nen, schafft es tat­säch­lich eine alt­be­kann­te Geschich­te neu zu bele­ben, bleibt aber eine finan­zi­ell unter­ver­sor­ge Independent-Produktion.

wer00

WER
Dar­stel­ler: A.J. Cook, Sebas­ti­an Roché, Vik Sahay, Ste­pha­nie Leme­lin, Oak­lee Pen­der­gast, Simon Quar­ter­man u.a.
Regie: Wil­liam Brent Bell
Dreh­buch: Wil­liam Brentg Bell, Matthew Peterman
Kame­ra: Ale­jan­dro Martinez
Bild­schnitt: Wil­liam Brent Bell, Roberts Komatso, Tim Mirkovich
Musik: Brett Detar
Pro­duk­ti­ons­de­sign: Tony DeMille
89 Minuten
USA 2014
Pro­mo­fo­tos Copy­right Ascot Éli­te Enter­tain­ment Group / Rose­bud Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen