Bildergalerie: Inspiration für Steampunks – das Wülfing-Museum

Dampfmaschine

In Rade­vormwald-Dahler­au befind­et sich das Wülf­ing-Muse­um. Dabei han­delt es sich um die ehe­ma­lige Fir­ma »Johann Wülf­ing & Sohn«, einen Betrieb aus der Tex­tilin­dus­trie, der bere­its 1674 in Rem­scheid-Lennep gegrün­det wurde und am Stan­dort Dahler­au 1996 geschlossen wer­den musste.

Beson­ders inter­es­sant daran ist, dass sich dort neben dem ältesten Fab­rikge­bäude Deutsch­lands aus dem Jahr 1838 und ein paar alten Gen­er­a­toren aus den 1920er Jahren eine Dampf­mas­chine befind­et, die bis 1961 im Ein­satz war.

Ich wollte das Muse­um bere­its des Län­geren mal in Augen­schein nehmen, da es für Steam­punks mit Sicher­heit einiges Inter­es­sante aufzu­bi­eten hat, gestern fiel mein Blick dann auf einen Ein­trag im lokalen Ter­minkalen­der, der darauf hin­wies, dass es Führun­gen mit laufend­er Dampf­mas­chine geben sollte. Also kurzentschlossen hin.

Das Muse­um an sich ist ver­mut­lich nur für Per­so­n­en inter­es­sant, die sich für indus­trielle Frühgeschichte inter­essieren. Vor der Ein­führung der Dampf­mas­chine wurde dort mit Wasserkraft pro­duziert, wie hier am Lauf der Wup­per all­ge­mein üblich.

ÖlreservoirIm Keller dann aber das erste Klein­od: ein Strom­gen­er­a­tor aus dem Jahr 1929, der bis vor Kurzem noch in Betrieb war, dann aber lei­der »abger­aucht« ist, wie der Führer sagte. Falls jemand jeman­den ken­nt, der solche Geräte repari­eren kann: beim Muse­um wären sie sicher­lich unendlich dankbar, wenn jemand dabei helfen kön­nte, den Gen­er­a­tor wieder in Ganz zu bekom­men.

High­light ist aber ganz sich­er die im Jahr 1891 gebaute Ver­bund-Dampf­mas­chine mit zwei Zylin­dern und ein­er Leis­tung von über 300 PS. Sie ver­sorgte zum einen die Fab­rik über Seil-Trans­mis­sio­nen mit mech­a­nis­ch­er Energie, war aber zudem das erste Stromkraftwerk der dama­li­gen Zeit im ber­gis­chen Land, das Dahler­au und Lennep mit Strom ver­sorgte.

Heutzu­tage wird die Dampf­mas­chine lei­der nicht mehr mit Dampf in Bewe­gung geset­zt, son­dern mit Strom, aber es ist schon ein beson­deres Erleb­nis, den Koloss in Bewe­gung zu sehen.

Nicht nur für Steam­punks ist das Wülf­ing-Muse­um sicher­lich ein Besuch wert, aber wer an Low-Tech inter­essiert ist, für den ist die Dampf­mas­chine eine reine Offen­barung (wobei es auch abseits davon eine Menge mehr zu ent­deck­en gibt). Mehr Infor­ma­tio­nen find­en sich auf der Web­seite des Muse­ums und in der Wikipedia.

Nach­fol­gend eine Galerie mit Bildern, die für Steam­punks äußerst inspiri­erend sein dürften.

Alle Bilder von Ste­fan Holzhauer
Creative Commons License
(wer hochau­flösende Ver­sio­nen für irgen­deinen Zweck benötig, kann sich mit mir in Verbindung set­zen)

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.