PR2562 – DIE TRYONISCHE ALLIANZ und PR2563 – IM ZENTRUM DES FEUERAUGES – Susan Schwartz

Cover PR 2562 Dies­mal wage ich ein klei­nes »Expe­ri­ment«. Die­ser Dop­pel­ro­man von Susan Schwartz muss ein­fach in einem Arti­kel abge­han­delt wer­den, er sticht viel zu sehr aus der Mas­se der PR-Roma­ne her­vor. Susan Schwartz – mög­li­cher­wei­se mitt­ler­wei­le bes­ser bekannt als Uschi Zietsch (Faby­lon-Ver­lag) – ist eine ehe­ma­li­ge PR-Stam­m­au­torin. Nach län­ge­rer Zeit tritt sie in der PR-Serie mit einem Dop­pel-Gast­ro­man in Erschei­nung.

Sichu Dork­stei­ger ist eine zwölf­jäh­ri­ge Ator. Die Ator bil­den mit den Arki, Ana und Ashen die »Tryo­ni­sche Alli­anz« in der Gala­xis Anthu­res­ta. Sichu wächst auf einem Bau­ern­hof auf. Ihr Vater ist ein ein­fluss­rei­cher Guts­herr, Sichu ist sich sicher, spä­ter den Hof zu über­neh­men. Nur manch­mal kom­men ihr Zwei­fel, ob sie nicht bes­ser Wis­sen­schaft­le­rin wer­den und den Welt­raum erkun­den soll­te. Die jun­ge Ator ist hoch­be­gabt und kann mathe­ma­ti­sche Pro­ble­me im Hand­um­dre­hen im Kopf lösen; die­se Bega­bung bleibt auch der Fre­quenz-Mon­ar­chie nicht ver­bor­gen und eines Tages erscheint ein Vat­rox und holt Sichu ab.

Nun beginnt in ver­schie­de­nen Aus­bil­dungs­stät­ten mit ande­ren Kin­dern aus der Tryo­ni­schen Alli­anz ihre Aus­bil­dung. Die Kin­der einem har­ten Aus­wahl­ver­fah­ren unter­wor­fen. Wer ver­sagt schei­det aus. Was mit den Ver­sa­gern geschieht bleibt dif­fus, aber es darf mit dem Schlimms­ten gerech­net wer­den. Sichu ist die jüngs­te Aus­zu­bil­den­de seit lan­gem – und gleich­zei­tig eine der bes­ten. Nur der vier Jah­re älte­re Fyrt Byrask ist ihr eben­bür­tig. Aller­dings gera­ten die bei­den immer wie­der in Streit mit­ein­an­der, was unter ande­rem dar­in begrün­det ist, das Fryt die Fre­quenz-Mon­ar­chie kri­tisch betrach­tet, wäh­rend Sichu eher von den guten Absich­ten über­zeugt ist.

Die Kin­der ler­nen, dass sie der Fre­quenz-Mon­ar­chie hel­fen sol­len das ver­lo­re­ne PARALOX-ARSENAL wie­der zu fin­den. Eine ulti­ma­te Waf­fe gegen den Geg­ner der Fre­quenz-Mon­ar­chie: VATROX-VAMU. Trotz aller Gegen­sät­ze ergän­zen sich Sichu und Fyrt opti­mal und klet­tern in der Aus­bil­dung immer wei­ter nach oben. Sie wer­den zu Hyper­phy­si­kern aus­ge­bil­det.

Im Alter von 19 Jah­ren beginnt dann Sichus mili­tä­ri­schen Aus­bil­dung. Sie muss sich vir­tu­el­len und rea­len Her­aus­for­de­run­gen stel­len, Eines Tages gibt es dann einen ech­ten Alarm, sie wer­den von den Kugel­stumpf­raum­ern der Jara­noc ange­grif­fen.

Die Jara­noc schie­ßen das Schlacht­licht ab, in dem sich Sichu und Fryt befin­den. Sie stür­zen mit ande­ren Aus­zu­bil­den­den und dem Aus­bil­der-Vat­rox Hoch­a­lon auf einer Dschun­gel­welt ab und müs­sen um ihr Über­le­ben kämp­fen. Nur zwölf Aus­zu­bil­den­den und Hoch­a­lon gelingt das Über­le­ben, dar­un­ter – natür­lich – Sichu und Fyrt.

Cover PR 2563In der Fol­ge lernt Sichu eine der mäch­tigs­ten Waf­fen der Fre­quenz-Mon­ar­chie ken­nen, ein »Feu­er­au­ge«, bestehend aus Psi-Mate­rie. Damit wird die Son­ne des Vol­kes ver­nich­tet, das angeb­lich VATROX-VAMU unter­stützt und für den Abschuss des Schlacht­lich­tes ver­ant­wort­lich zeich­net. Trotz der Zer­stö­rung eines gan­zen Son­nen­sys­tems kann Sichu sich nicht der Mei­nung Fyrts anschlie­ßen, der die Fre­quenz-Mon­ar­chie für den bzw. sei­nen wah­ren Feind hält.

In den nun fol­gen­den Jah­ren leben Sichu und Fryt auf TZA’HANATH, einem aus acht Han­dels­ster­nen gebil­de­ten For­schungs­zen­trum; sie gel­ten bei­de als die bes­ten Hyper­phy­si­ker seit lan­gem. Ihre Auf­ga­be besteht dar­in, einen Weg zu fin­den, um für eine dau­er­haf­te Erhö­hung der Hyper­im­pe­danz zu sor­gen. Sichu arbei­tet mit Fyrt in einem Team, da sich trotz aller Unter­schie­de Syn­er­gie-Effek­te bil­den. Die bei­den füh­ren einen »Test­lauf« an einem bewohn­ten Son­nen­sys­tem durch. Wie­wohl sie Erfolg haben ist der Effekt nicht von Dau­ern. Auch die­ses Mal ver­drängt Sichu den Scha­den, den sie über die Bevöl­ke­rung des Sys­tems gebracht hat aus ihrem Bewusst­sein.

Nach die­sem Erfolg erhal­ten Sichu und Fyrt eine neue Auf­ga­be. In einem ande­ren Bereich von Anthu­res­ta sol­len sie ein sechs­di­men­sio­na­les Feld durch­drin­gen, das einen Raum­sek­tor umgibt, in dem frü­her ein gan­zer Stern­hau­fen war. Durch den lang­sa­men und kon­trol­lier­ten Zufluss von Psi-Mate­rie gelingt es Sichu eine Art »Fens­ter« durch das Feld zu schaf­fen. Eines Tages löst sich das sechs­di­men­sio­na­le Feld kom­plett auf und Sichu wird als Begrün­de­rin des »Dork­stei­ger-Effek­tes« gefei­ert. Ledig­lich Fyrt erkennt, dass Sichu sich geirrt hat und die Auf­lö­sung des Fel­des auf einem Zufall beruht. Ihr Vor­ge­setz­ter ahnt davon jedoch nichts und ord­net an, dass Sichu und Fyrt mit einem Schlacht­licht in den Stern­hau­fen ein­flie­gen.

Tja, das wäre alles. Als Leser weiß man natür­lich, dass es sich bei dem Stern­hau­fen um Far Away han­delt und der Sexta­dim­schlei­er erlo­schen ist, damit Per­ry Rho­dan Far Away errei­chen kann.

Alles in allem erfährt man nicht viel über die Tryo­ni­sche Alli­anz, außer dass die vier Völ­ker huma­no­id sind und von der Fre­quenz-Mon­ar­chie mäch­tig aus­ge­beu­tet und aus­ge­nutzt wer­den. Trotz­dem: Die­ser Dop­pel­ro­man macht Spaß zu lesen. Uschi Zietsch gelingt es, dass man mit Sichu Dork­stei­gert mit­fie­bert, obwohl die­se kei­ne son­der­lich sym­pa­thi­sche Per­son ist, da sie zu sehr an die Idea­le und Zie­le der Fre­quenz-Mon­ar­chie glaubt.

Die bei­den Hef­te erfül­len irgend­wie die Funk­ti­on eines »Lücken­fül­lers«, ande­rer­seits wird die Per­son Sichu Dork­stei­ger schön cha­rak­te­ri­siert und ich bin gespannt, wie es mit ihr wei­ter geht. Lei­der wis­sen wir schon, dass VATROX-VAMU ver­trie­ben wird. Sichu kann da also kei­ne Rol­le mehr spie­len. Allen­falls über die namens­ge­ben­de »Tryo­ni­sche Alli­anz« hät­te ich ger­ne mehr erfah­ren – aber ich bin mir sicher, das kommt noch.

Fazit: Kla­re Lese­emp­feh­lung. Obwohl die Hand­lung kaum vor­an gebracht wird, ist die Lek­tü­re eine Freu­de. Bleibt eigent­lich nur zu hof­fen, dass Uschi Zietsch sich häu­fi­ger als Gast­au­torin der Serie betä­ti­gen wird.

 

DIE TRYONISCHE ALLIANZ
PERRY RHODAN 2562
Susan Schwartz
Heft­ro­man
Ver­lags­uni­on Pabel-Moewig
ca. 60 Sei­ten, € 1,85

IM ZENTRUM DES FEUERAUGES
PERRY RHODAN 2563
Susan Schwartz
Heft­ro­man
Ver­lags­uni­on Pabel-Moewig
ca. 60 Sei­ten, € 1,85

Cover­ab­bil­dun­gen Copy­right VPM

Avatar

AutorIn: Kyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.