PR2562 – DIE TRYONISCHE ALLIANZ und PR2563 – IM ZENTRUM DES FEUERAUGES – Susan Schwartz

Cover PR 2562

Dies­mal wage ich ein klei­nes »Expe­ri­ment«. Die­ser Dop­pel­ro­man von Sus­an Schwartz muss ein­fach in einem Arti­kel abge­han­delt wer­den, er sticht viel zu sehr aus der Mas­se der PR-Roma­ne her­vor. Sus­an Schwartz – mög­li­cher­wei­se mitt­ler­wei­le bes­ser bekannt als Uschi Zietsch (Faby­lon-Ver­lag) – ist eine ehe­ma­li­ge PR-Stamm­au­torin. Nach län­ge­rer Zeit tritt sie in der PR-Serie mit einem Dop­pel-Gast­ro­man in Erscheinung.

Sichu Dork­stei­ger ist eine zwölf­jäh­ri­ge Ator. Die Ator bil­den mit den Arki, Ana und Ashen die »Tryo­ni­sche Alli­anz« in der Gala­xis Anthu­res­ta. Sichu wächst auf einem Bau­ern­hof auf. Ihr Vater ist ein ein­fluss­rei­cher Guts­herr, Sichu ist sich sicher, spä­ter den Hof zu über­neh­men. Nur manch­mal kom­men ihr Zwei­fel, ob sie nicht bes­ser Wis­sen­schaft­le­rin wer­den und den Welt­raum erkun­den soll­te. Die jun­ge Ator ist hoch­be­gabt und kann mathe­ma­ti­sche Pro­ble­me im Hand­um­dre­hen im Kopf lösen; die­se Bega­bung bleibt auch der Fre­quenz-Mon­ar­chie nicht ver­bor­gen und eines Tages erscheint ein Vat­rox und holt Sichu ab.

Nun beginnt in ver­schie­de­nen Aus­bil­dungs­stät­ten mit ande­ren Kin­dern aus der Tryo­ni­schen Alli­anz ihre Aus­bil­dung. Die Kin­der einem har­ten Aus­wahl­ver­fah­ren unter­wor­fen. Wer ver­sagt schei­det aus. Was mit den Ver­sa­gern geschieht bleibt dif­fus, aber es darf mit dem Schlimms­ten gerech­net wer­den. Sichu ist die jüngs­te Aus­zu­bil­den­de seit lan­gem – und gleich­zei­tig eine der bes­ten. Nur der vier Jah­re älte­re Fyrt Byrask ist ihr eben­bür­tig. Aller­dings gera­ten die bei­den immer wie­der in Streit mit­ein­an­der, was unter ande­rem dar­in begrün­det ist, das Fryt die Fre­quenz-Mon­ar­chie kri­tisch betrach­tet, wäh­rend Sichu eher von den guten Absich­ten über­zeugt ist.

Die Kin­der ler­nen, dass sie der Fre­quenz-Mon­ar­chie hel­fen sol­len das ver­lo­re­ne PARALOX-ARSENAL wie­der zu fin­den. Eine ulti­ma­te Waf­fe gegen den Geg­ner der Fre­quenz-Mon­ar­chie: VATROX-VAMU. Trotz aller Gegen­sät­ze ergän­zen sich Sichu und Fyrt opti­mal und klet­tern in der Aus­bil­dung immer wei­ter nach oben. Sie wer­den zu Hyper­phy­si­kern ausgebildet.

Im Alter von 19 Jah­ren beginnt dann Sichus mili­tä­ri­schen Aus­bil­dung. Sie muss sich vir­tu­el­len und rea­len Her­aus­for­de­run­gen stel­len, Eines Tages gibt es dann einen ech­ten Alarm, sie wer­den von den Kugel­stumpf­rau­mern der Jara­noc angegriffen.

Die Jara­noc schie­ßen das Schlacht­licht ab, in dem sich Sichu und Fryt befin­den. Sie stür­zen mit ande­ren Aus­zu­bil­den­den und dem Aus­bil­der-Vat­rox Hoch­a­lon auf einer Dschun­gel­welt ab und müs­sen um ihr Über­le­ben kämp­fen. Nur zwölf Aus­zu­bil­den­den und Hoch­a­lon gelingt das Über­le­ben, dar­un­ter – natür­lich – Sichu und Fyrt.

Cover PR 2563

In der Fol­ge lernt Sichu eine der mäch­tigs­ten Waf­fen der Fre­quenz-Mon­ar­chie ken­nen, ein »Feu­er­au­ge«, bestehend aus Psi-Mate­rie. Damit wird die Son­ne des Vol­kes ver­nich­tet, das angeb­lich VATROX-VAMU unter­stützt und für den Abschuss des Schlacht­lich­tes ver­ant­wort­lich zeich­net. Trotz der Zer­stö­rung eines gan­zen Son­nen­sys­tems kann Sichu sich nicht der Mei­nung Fyrts anschlie­ßen, der die Fre­quenz-Mon­ar­chie für den bzw. sei­nen wah­ren Feind hält.

In den nun fol­gen­den Jah­ren leben Sichu und Fryt auf TZA’HANATH, einem aus acht Han­dels­ster­nen gebil­de­ten For­schungs­zen­trum; sie gel­ten bei­de als die bes­ten Hyper­phy­si­ker seit lan­gem. Ihre Auf­ga­be besteht dar­in, einen Weg zu fin­den, um für eine dau­er­haf­te Erhö­hung der Hyper­im­pe­danz zu sor­gen. Sichu arbei­tet mit Fyrt in einem Team, da sich trotz aller Unter­schie­de Syn­er­gie-Effek­te bil­den. Die bei­den füh­ren einen »Test­lauf« an einem bewohn­ten Son­nen­sys­tem durch. Wie­wohl sie Erfolg haben ist der Effekt nicht von Dau­ern. Auch die­ses Mal ver­drängt Sichu den Scha­den, den sie über die Bevöl­ke­rung des Sys­tems gebracht hat aus ihrem Bewusstsein.

Nach die­sem Erfolg erhal­ten Sichu und Fyrt eine neue Auf­ga­be. In einem ande­ren Bereich von Anthu­res­ta sol­len sie ein sechs­di­men­sio­na­les Feld durch­drin­gen, das einen Raum­sek­tor umgibt, in dem frü­her ein gan­zer Stern­hau­fen war. Durch den lang­sa­men und kon­trol­lier­ten Zufluss von Psi-Mate­rie gelingt es Sichu eine Art »Fens­ter« durch das Feld zu schaf­fen. Eines Tages löst sich das sechs­di­men­sio­na­le Feld kom­plett auf und Sichu wird als Begrün­de­rin des »Dork­stei­ger-Effek­tes« gefei­ert. Ledig­lich Fyrt erkennt, dass Sichu sich geirrt hat und die Auf­lö­sung des Fel­des auf einem Zufall beruht. Ihr Vor­ge­setz­ter ahnt davon jedoch nichts und ord­net an, dass Sichu und Fyrt mit einem Schlacht­licht in den Stern­hau­fen einfliegen.

Tja, das wäre alles. Als Leser weiß man natür­lich, dass es sich bei dem Stern­hau­fen um Far Away han­delt und der Sex­t­a­dim­schlei­er erlo­schen ist, damit Per­ry Rho­dan Far Away errei­chen kann.

Alles in allem erfährt man nicht viel über die Tryo­ni­sche Alli­anz, außer dass die vier Völ­ker huma­no­id sind und von der Fre­quenz-Mon­ar­chie mäch­tig aus­ge­beu­tet und aus­ge­nutzt wer­den. Trotz­dem: Die­ser Dop­pel­ro­man macht Spaß zu lesen. Uschi Zietsch gelingt es, dass man mit Sichu Dork­stei­gert mit­fie­bert, obwohl die­se kei­ne son­der­lich sym­pa­thi­sche Per­son ist, da sie zu sehr an die Idea­le und Zie­le der Fre­quenz-Mon­ar­chie glaubt.

Die bei­den Hef­te erfül­len irgend­wie die Funk­ti­on eines »Lücken­fül­lers«, ande­rer­seits wird die Per­son Sichu Dork­stei­ger schön cha­rak­te­ri­siert und ich bin gespannt, wie es mit ihr wei­ter geht. Lei­der wis­sen wir schon, dass VATROX-VAMU ver­trie­ben wird. Sichu kann da also kei­ne Rol­le mehr spie­len. Allen­falls über die namens­ge­ben­de »Tryo­ni­sche Alli­anz« hät­te ich ger­ne mehr erfah­ren – aber ich bin mir sicher, das kommt noch.

Fazit: Kla­re Lese­emp­feh­lung. Obwohl die Hand­lung kaum vor­an gebracht wird, ist die Lek­tü­re eine Freu­de. Bleibt eigent­lich nur zu hof­fen, dass Uschi Zietsch sich häu­fi­ger als Gast­au­torin der Serie betä­ti­gen wird.

 

DIE TRYONISCHE ALLIANZ
PERRY RHODAN 2562
Sus­an Schwartz
Heftroman
Ver­lags­uni­on Pabel-Moewig
ca. 60 Sei­ten, € 1,85

IM ZENTRUM DES FEUERAUGES
PERRY RHODAN 2563
Sus­an Schwartz
Heftroman
Ver­lags­uni­on Pabel-Moewig
ca. 60 Sei­ten, € 1,85

Cover­ab­bil­dun­gen Copy­right VPM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen