Gewinnspiel – Phantanews präsentiert: »Folgenreich – lern´ die Serien kennen!«

Ge­winnt ein Hör­spiel-Su­per­pa­ket!

In Zu­sam­men­ar­beit mit Fol­gen­reich und Glücks­stern-PR prä­sen­tiert Phan­ta­News ein be­son­de­res Ge­winn­spiel nicht nur für Hör­spiel-Fans: un­ter dem Mot­to »Lern’ die Se­ri­en ken­nen!« ver­lo­sen wir ein CD-Pa­ket mit ei­nem Quer­schnitt durch die Hör­spiel­se­ri­en des La­bels im Wert von fast 70 Euro.

Es han­delt sich also um eine ein­ma­li­ge Ge­le­gen­heit Fol­gen­reichs Hör­spiel-Pro­duk­te ken­nen­zu­ler­nen; wer sie be­reits ken­nen soll­te hat die Mög­lich­keit ohne viel Auf­wand – und vor al­lem ko­sten­los – an acht (!) ak­tu­el­le Epi­so­den zu kom­men!

Bit­te wei­ter­sa­gen!

Im De­tail geht es um die Fol­gen­reich-Se­ri­en MARK BRAN­DIS, POINT WHIT­MARK, DON HAR­RIS – PSY­CHO­COP, JACK SLAUGH­TER, DO­RI­AN HUN­TER und GA­BRI­EL BURNS, also um die Gen­res Sci­ence Fic­tion, Aben­teu­er, Gru­sel und Hor­ror!

De­tails zu den Se­ri­en:

MARK BRAN­DIS
Die Zu­kunft – trotz al­ler Er­run­gen­schaf­ten so un­ge­wiss wie nie zu­vor.

Im 22. Jahr­hun­dert hat die Mensch­heit Raum­sta­tio­nen in der Un­end­lich­keit er­rich­tet und er­forscht das Son­nen­sy­stem – be­müht, im Welt­all das zer­brech­li­che Gleich­ge­wicht auf­recht­zu­er­hal­ten, das auf der Erde zwi­schen den zwei Macht­blöcken exi­stiert: der »Uni­on« und den »Re­pu­bli­ken«. Mark Bran­dis ist Test­pi­lot und fliegt im Dien­ste der neu­tra­len Ve­nus-Erde Ge­sell­schaft für Astro­nau­tik, kurz VEGA.

Im­mer wie­der sieht er sich vor Ge­fah­ren ge­stellt, in de­nen er sich ent­schei­den muss: sei­nem Be­fehl zu ge­hor­chen, oder sei­nem Ge­wis­sen – für sein ei­ge­nes Wohl oder für das, wor­an er glaubt…

Will­kom­men in der Welt von Mor­gen!

POINT WHIT­MARK
Plötz­lich taucht sie vor dir in der son­nen­durch­flu­te­ten Wei­te der neu­eng­li­schen Wäl­der auf… Die klei­ne Stadt POINT WHIT­MARK. Das ehr­wür­di­ge Rat­haus, die schnee­wei­ße Kir­che, der fast ver­ges­se­ne Ha­fen an der ame­ri­ka­ni­schen At­lan­tik­kü­ste… und der She­riff in sei­nem Strei­fen­wa­gen vor dem Schnell­re­stau­rant. Be­stimmt nippt er ge­ra­de an ei­nem Be­cher Kaf­fee und hält in der an­de­ren Hand ei­nen an­ge­bis­se­nen Do­nut. Ein schwa­cher Ge­ruch von Salz­was­ser weht her­bei. Viel­leicht hast du schon von den un­heim­li­chen Ge­schich­ten ge­hört, die man sich hier zu vor­ge­rück­ter Stun­de er­zählt. Wie jene von den ver­schol­le­nen See­leu­ten, die bei fah­lem Mond­licht über die Wel­len schrei­ten, ohne je­mals das Ufer zu er­rei­chen.

Klein wie die Stadt – wenn nicht so­gar win­zig – ist auch der Ra­dio­sen­der. Er kann in ei­nem Ge­biet emp­fan­gen wer­den, das sich mit we­nig Mühe an ei­nem hal­ben Nach­mit­tag durch­strei­fen lässt. Das Stu­dio be­fin­det sich in ei­nem al­ten Leucht­turm, von dem nie­mand ge­nau weiß, wie lan­ge sein Mau­er­werk den wil­den Herbst­stür­men noch stand­hal­ten wird. Das je­doch hin­dert Jay, Tom und De­rek – die drei Nach­wuchs­re­por­ter – nicht dar­an, sich Tag für Tag auf die Su­che nach im­mer neu­en, auf­re­gen­den Aben­teu­ern zu ma­chen.

DON HAR­RIS – PSY­CHO COP
ist eine Gru­selthril­ler-Hör­spiel­se­rie, die auf den gleich­na­mi­gen Ro­ma­nen von JA­SON DARK, der auch John Sin­c­lair er­schuf, ba­siert.
Zu­sam­men mit dem Pro­duk­ti­ons­team der John Sin­c­lair- und STAR WARS-Hör­spie­le, al­len vor­an Re­gis­seur OLI­VER DÖ­RING, wur­de die – aus­schließ­lich mit her­aus­ra­gen­den Spre­chern be­setz­te und mit atem­be­rau­ben­den Ef­fek­ten ver­se­he­ne – Hör­spiel­se­rie be­reits 2007 vom buch­ver­lags­ei­ge­nen La­bel ver­öf­fent­licht. Im Ja­nu­ar 2009 wur­de die Se­rie, um den über­na­tür­lich be­gab­ten Ge­heim­agen­ten DON HAR­RIS, bei FOL­GEN­REICH fort­ge­führt.

Der Kampf ge­gen die glo­ba­len Ver­schwö­run­gen der ge­hei­men Or­ga­ni­sa­tio­nen und die Su­che nach Ant­wor­ten auf DON HAR­RIS’ Fra­gen nach sei­nem Schick­sal fand end­lich ihre Fort­set­zung …

DO­RI­AN HUN­TER
Sind Sie da­von über­zeugt, schon ein­mal ge­lebt zu ha­ben…?
Ken­nen Sie das Ge­fühl, die­se Sze­ne, die­sen Men­schen, die­sen Au­gen­blick aus ei­nem frü­he­ren Le­ben zu er­in­nern…? Dann sind Sie nicht al­lein. Aber je­des Wis­sen – hat auch sei­nen Preis…
Es be­ginnt in ei­nem al­ten Schloss…
Do­ri­an Hun­ter ahnt so­gleich, als er die alt­ehr­wür­di­gen Mau­ern des Schlos­ses Lethi­an er­blickt, dass die kom­men­de Nacht sein Le­ben von Grund auf ver­än­dern wird… Da sind die acht an­de­ren Gä­ste, al­le­samt in Do­ri­ans Al­ter, je­doch auf un­be­schreib­li­che Wei­se an­ders. Un­heim­lich. Bös­ar­tig. Ge­fähr­lich. Da ist die Schloss­her­rin Ana­sta­sia von Lethi­an, die ihn wie ei­nen Sohn emp­fängt…
Das Böse exi­stiert…
In die­ser Nacht wird Do­ri­an Zeu­ge un­be­schreib­li­cher Er­eig­nis­se. Er sieht Din­ge, die noch nie ein Sterb­li­cher ge­se­hen hat. Er wird Zeu­ge fin­ster­ster Ri­tua­le und fin­det die Wahr­heit über sei­ne Her­kunft her­aus.

… und Do­ri­an ist ein Teil da­von!
Von An­fang an war es nicht nur Ab­scheu, die Do­ri­an er­füll­te. Da war stets noch ein an­de­res Ge­fühl. Angst? Neu­gier? Am Ende so­gar eine Art Ver­wandt­schaft mit den Dä­mo­nen…? Was im­mer Do­ri­an mit den Ge­schöp­fen der Dun­kel­heit ver­bin­det, ist tief in sei­nem In­ne­ren ver­wur­zelt. In der Ver­gan­gen­heit. Im Le­ben ei­nes ge­wis­sen Ba­rons Ni­co­las de Con­de, der 1484 zum er­sten Mal in sei­nem Le­ben auf die Schwar­ze Fa­mi­lie der Dä­mo­nen stieß…

GA­BRI­EL BURNS
ist in vie­ler­lei Hin­sicht die Hör­spiel­se­rie der Lu­xus­klas­se und mehr­fa­cher Gold-Ge­win­ner der »Hör­spiel-Awards«. Er­zählt wird die fas­zi­nie­ren­de und epi­sche Ge­schich­te ei­nes wahr­haft au­sser­ge­wöhn­li­chen De­tek­tivs. Sei­ne Er­for­schung pa­ra­nor­ma­ler Phä­no­me­ne und der Kampf ge­gen über­na­tür­li­che Mäch­te des Bö­sen führt den Hö­rer in bis­her un­be­kann­te Wel­ten und er­öff­net un­fass­ba­re Ho­ri­zon­te. Es ist der Trip und nicht die An­kunft!

Ein gro­sses Auf­ge­bot pro­mi­nen­ter Star-Spre­cher, be­kannt aus Hol­ly­wood-Pro­duk­tio­nen & TV, so­wie ein opu­len­ter Sound­track ver­stär­ken die Fas­zi­na­ti­on von GA­BRI­EL BURNS.

JACK SLAUGH­TER – TOCH­TER DES LICHTS
Im Ver­bor­ge­nen tobt seit Jahr­tau­sen­den ein blu­ti­ger Krieg zwi­schen Gut und Böse. Die Mensch­heit al­lein ist zu schwach, die ent­seel­te Dun­kel­heit zu be­sie­gen. Doch in Zei­ten größ­ter Ver­zweif­lung wird eine Kämp­fe­rin ge­bo­ren, die sich tap­fer den Dä­mo­nen und Mäch­ten der Fin­ster­nis ent­ge­gen stellt. Jene Krie­ge­rin ist die TOCH­TER DES LICHTS, die mit ih­rer Kraft ge­gen die er­bar­mungs­lo­sen Be­sti­en der Höl­le an­tre­ten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Fein­de soll­ten dies bes­ser tun. Be­glei­ten wir die TOCH­TER DES LICHTS auf sei­nem Weg. Ihr Name ist … JACK SLAUGH­TER.
JACK SLAUGH­TER – TOCH­TER DES LICHTS ist eine Hor­ror-Hör­spiel-Sit­com-Se­rie, die sich selbst nicht so ernst nimmt, es aber doch im­mer wie­der ist. Die Hör­spiel­se­rie ist knal­lig, kul­tig, ko­misch – an­ders! Sie be­dient sich ei­nem Mix aus se­riö­sem Hor­ror und schrä­ger Co­me­dy … und aus­schließ­lich di­ver­ser Syn­chron­stars so­wie ei­nem in­no­va­ti­ven und skur­ri­len Art­work!

Das Ge­winn­pa­ket be­steht aus sage und schrei­be acht brand­ak­tu­el­len CDs der eben ge­nann­ten Se­ri­en, sechs Ein­zel­fol­gen und zwei Epi­so­den auf je­weils zwei Sil­ber­schei­ben (die Links füh­ren zu Epi­so­den­de­tails auf der Fol­gen­reich-Web­sei­te):

Was muss man tun, um das Hör­spiel-Su­per­pa­ket zu ge­win­nen?

Ein­fach!

  • Abon­niert un­ser RSS-Feed un­ter http://phantanews.de/wp/?feed=rss2
  • Klickt auf un­se­rer Face­book-Sei­te https://www.facebook.com/PhantaNews auf »ge­fällt mir«
  • (die bei­den obi­gen Ak­tio­nen sind nicht ge­winn­ent­schei­dend, al­ler­dings könnt ihr dann si­cher sein, dass Ihr auf die­se Wei­se zu­künf­ti­ge Ge­winn­spie­le und na­tür­lich die Ar­ti­kel nicht ver­pas­sen wer­det) :o)
  • aber die Haupt­sa­che ist: schreibt eine eMail an gewinnen[at]phantanews[dot]de, in der Ihr er­läu­tert, war­um ge­ra­de Ihr per­fekt für die­sen Ge­winn ge­eig­net seid. Seid krea­tiv.

Ihr habt da­für Zeit bis zum 17.04.2011 um 23:59 Uhr – maß­geb­lich ist das Ein­gangs­da­tum der Mail auf mei­nem Mail­ser­ver. Den Ge­win­ner wer­de ich da­nach aus al­len ein­ge­gan­ge­nen Mails mit­tels ei­nes Zu­falls­ge­ne­ra­tors er­mit­teln.

Wich­tig:

Je­der kann nur ein­mal teil­neh­men. Wenn je­mand über meh­re­re Email­adres­sen ver­fügt, mit ih­nen teil­nimmt und ich nix mer­ke: Glück ge­habt. :) An­dern­falls wer­den er­kann­te über­zäh­li­ge Mails nicht teil­neh­men.
Nach­dem ich ei­nen Ge­win­ner er­mit­telt habe, wer­de ich die­sem das per Email mit­tei­len und ihn auf Phan­ta­News na­ment­lich nen­nen, des­we­gen kann die­ser Name auf Wunsch (bit­te in der Teil­nah­me-Email an­ge­ben!) auch ein Pseud­onym oder Ali­as sein. Für die Zu­sen­dung des Ge­winns be­nö­ti­ge ich al­ler­dings eine gül­ti­ge Post­adres­se, die ich per Email er­fra­gen wer­de; auch die für die Teil­nah­me ver­wen­de­te Email-Adres­se soll­te also un­be­dingt gül­tig sein und der Ge­win­ner soll­te bis­wei­len ge­ge­be­nen­falls ei­nen Blick in den Spam-Ord­ner wer­fen. Soll­te der Ge­win­ner sich in­ner­halb ei­ner Wo­che (sie­ben Tage) nach Ab­sen­den mei­ner Mail nicht ge­mel­det ha­ben, wer­de ich er­neut »wür­feln« und es gibt ei­nen neu­en Glück­li­chen.

Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen!

Zum Da­ten­schutz:

Selbst­ver­ständ­lich wer­den Email- und Post­adres­sen nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben, sie wer­den aus­schließ­lich beim Be­trei­ber von Phan­ta­News (so­wie aus tech­ni­schen Grün­den bei des­sen eMail-Pro­vi­der) ge­spei­chert, um Ge­win­ner zu be­nach­rich­ti­gen und die Ge­win­ne zu ver­sen­den, die ent­spre­chen­den Mails wer­den nach dem Ab­schluss des Ge­winn­spiels ge­löscht.

In­fo­tex­te zu den Se­ri­en, Fol­gen­reich-Logo und Co­ver­ab­bil­dun­gen Co­py­right Fol­gen­reich

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.