CHAMPIONS ONLINE – Ein erster Einblick in die Free2Play-Version

Cover Retail Box CHAMPIONS ONLINE Ich muss ein Geständ­nis machen: Ich liebe Super­helden! Schon seit mein­er Kind­heit (die SEHR lange zurück­liegt … und Fre­un­den zufolge noch lange nicht been­det ist) liebe ich dieses Genre. SUPERMAN, BATMAN, SPIDER-MAN (auch wenn er damals in Deutsch­land noch als DIE SPINNE auf­trat) – ich hab es alles ver­schlun­gen. Selb­st heute noch, wo der Markt recht trock­en ist hierzu­lande, zumin­d­est wenn man sich am Bahn­hofs­buch­han­del ori­en­tiert, wan­dert immer noch das ein oder andere Heft zu mir.

Ich hat­te vor einiger Zeit CITY OF HEROES / CITY OF VILLAINS gespielt und fand es sehr schön. Später hörte ich dann von CHAMPIONS ONLINE, hat­te sog­ar einen Beta-Key… aber mein alter Rech­n­er weigerte sich, mit dem Spiel zu kooperieren. Als dann die treue Mas­chine ihr Leben aushauchte, kam die Chance, es doch noch ein­mal zu testen. Aber Gebühren zum testen… ungern. Als ich also die eMail erhielt, dass es nun Free2Play wäre, griff ich zu. Und war damit einen hal­ben Tag schneller mit der Instal­la­tion als der gute Ste­fan [Chef der Phan­taNews, Anm. d. Red.], weswe­gen ich mich dann auch bere­it­erk­lärte, diesen Bericht zu schreiben. Zumal ich wahrschein­lich ein­er der weni­gen bin, die das Pen&Paper-Rollenspiel CHAMPIONS von HERO Games ken­nen, auf denen dieses MMO basiert. ;)

Der Blick direkt nach der CharaktererschaffungDer Blick direkt nach der Charak­ter­erschaf­fung

Das blaugelbe KostümCover CHAMPIONS von HERO SystemsDer Charak­tered­i­tor ist nett, man kann recht detail­liert das Ausse­hen seines Charak­ters bes­tim­men, zuerst sollte man das Gelb-Blau des Anzuges verän­dern. Das ist eine sehr böse Kom­bi­na­tion. Eine »Falle«, die man so ohne Weit­eres nicht sieht, steckt in der Auswahl des Arche­typen. Zwei der Arche­typen, Beast und Spe­cial­ist, sind Kaufin­halte, sprich man muss sie im Itemshop erwer­ben. Tut man das nicht, endet die Charak­ter­erstel­lung nach der Eingabe des Namens mit der lap­i­daren Mel­dung »Char­ac­ter cre­ation failed« und man wird zum Ein­log­bild­schirm zurück­ge­wor­fen. Unschön, daran sollte noch gear­beit­et wer­den. Die Info bezog ich aus dem Forum, nach­dem ich nach dem vierten verge­blichen Ver­such mehr als nur frus­tri­ert war.

Hat man aber die Charak­ter­erstel­lung hin­ter sich, so wird man direkt in eine laufende Inva­sion gewor­fen. Aliens (die Qularr) über­fall­en die Welt der Charak­tere, die Cham­pi­ons sind nicht erre­ich­bar, Polizei und einige Spezial­teams sind mehr als nur über­fordert. Man braucht Helden! Und welch Zufall, man selb­st ist ein­er. Also tut man das Helden­hafte, wir alle wis­sen ja, was das ist? Bitte? Nein, Krankschrei­bun­gen waren nicht gemeint. Und dein Entschuldigungs­brief von Mut­ti zählt hier auch nicht. Ich sagte helden­haft! Also meldet man sich zum Ein­satz.

Erster NPCErster NPC

An dieser Stelle ein Wort zur Steuerung, weil sie jet­zt sich bemerk­bar macht. Man kann die Tas­ten­bele­gung wählen, zur Option ste­hen unter anderem Bele­gun­gen, die an gewisse MMO-Platzhirsche erin­nern. Bewe­gun­gen sind mit WASD möglich, mit den Pfeil­tas­ten auch, eben­so mit der Maus. Mit den Tas­ten ist das Drehen nicht möglich [man kann das über die Tas­taturbele­gung so ein­stellen, Anm. d. Red.], aber zur Not dreht sich der Charak­ter von sich aus zum näch­sten Geg­n­er im Gefecht, das ist also nicht ganz so tragisch. Maus­be­we­gun­gen bei gedrück­ter link­er Maus­taste drehen die Kam­era, mit gedrück­ter rechter Maus­taste drehen sie den Charak­ter. Drückt man bei­de Maus­tas­ten, bewegt man sich in Blick­rich­tung. Etwas gewöh­nungs­bedürftig, aber nach kurz­er Zeit hat man das auch drin.

Die Grafik ist im Com­ic-Stil. Nicht ver­gle­ich­bar mit z.B. WoW, das für meine Augen ein­fach bon­bon-bunt ist. Nein, die Comichaftigkeit unter­stre­icht das Genre sehr gut. Ich mochte auch CITY OF HEROES sehr gern, das vom Stil her doch etwas »real­is­tis­ch­er« ist, aber CHAMPIONS ONLINE gefällt mir eben­falls pri­ma, ich füh­le mich prob­lem­los in die Comics mein­er Jugend zurück­ver­set­zt.

Fragezeichen: Quest abgeben. Ausrufezeichen: Quest verfügbarFrageze­ichen: Quest abgeben. Aus­rufeze­ichen: Quest ver­füg­bar

Das Intro ist sehr stim­mungsvoll, man bekommt immer größere Auf­gaben, durch die man hil­ft, die Inva­sion abzuwehren. Dabei trifft man nach und nach auf die Mit­glieder der Cham­pi­ons und hil­ft ihnen, manch­mal ret­tet man sie sog­ar. Zwis­chen­durch ret­tet man Katzen, hil­ft einem Urlaub­swilli­gen, Gepäck und Pass zurück­zubekom­men, was die Stim­mung doch recht gut auflock­ert. Ich habe mich zu keinem Zeit­punkt gelang­weilt oder mich über­fordert gefühlt. Ganz im Gegen­teil. Leute ret­ten, Geg­n­er bekämpfen, Sachen suchen und zum Schluß daran beteili­gen, dass das Mut­ter­schiff der Aliens einen vor den Latz geballert bekommt. Stim­mungsvoll, stim­mig und spaßig.

Zum Abschluss des Tuto­ri­als danken einem die Vertei­di­ger und man wird in den »nor­malen« Spiel­bere­ich weit­ergeschickt. Wobei das Tuto­r­i­al dur­chaus keine reine Solo-Show ist, es laufen auch andere Anfänger­charak­tere herum, man kann sich also dur­chaus zusam­men­tun.

Im nor­malen Spiel­bere­ich (man ist dann Lev­el 6 unge­fähr) hat man die Möglichkeit, neue Kräfte zu erler­nen, auch soge­nan­nte »Reise-Skills«, sprich Fliegen, Tele­port, Sprünge oder Supergeschwindigkeit. Zum Erler­nen dieser neuen Fer­tigkeit­en dient das soge­nan­nte »Pow­er­house«, wo die Skill­train­er sitzen. Daneben gibt es noch den Forschungs­bere­ich, wo man in ver­schiede­nen Bere­ichen (Waf­fen und Mys­tizis­mus zum Beispiel) Forschun­gen anstellen kann, wozu man Roh­ma­te­ri­alien und Blau­pausen braucht. Man kann es mit den anson­sten üblichen Handw­erkssys­te­men ver­gle­ichen. Auch gibt es ein soge­nan­ntes »Perks-Sys­tem«, ich möchte es mal mit dem »Buch der Tat­en« z.B. bei Herr der Ringe Online ver­gle­ichen, denn »Perks« sind im End­ef­fekt Tat­en, die man voll­brin­gen muss. Das kön­nen Kleinigkeit­en wie »erre­iche Lev­el 10« sein, aber auch etwas aufwendi­gere Sachen wie »vol­lende die Sto­ryab­schnitte X, Y und Z« Intes­sant finde ich den Perk »Dead As A Door­nail«… für den man fün­fzig­mal besiegt wor­den sein muss. Diese bei­den Aspek­te habe ich aber höch­stens angekratzt bish­er, deswe­gen kann ich darauf noch nicht wirk­lich einge­hen. Wenn Inter­esse beste­ht, kann ich das gerne zu einem späteren Zeit­punkt tun.

Eine der ersten Quests - Qularr-Sporen kaputtmachenEine der ersten Questen – Qularr-Sporen kaputtmachen

Ich habe mich auch außer­halb des Tuto­ri­als etwas herumgetrieben, die Auf­gaben wer­den schw­er­er, aber sind dur­chaus schaff­bar, ein Grinden war bish­er nicht nötig. Die Spiel­er ver­hal­ten sich nach mein­er Erfahrung zwar nicht so gesit­tet wie bei HERR DER RINGE ONLINE (selb­st nach Ein­führung des F2P dort), aber es ist auch nicht so schlimm wie in vie­len anderen kosten­losen Spie­len. Solides Mit­telfeld mit ein­er Ten­denz zum Besseren, würde ich sagen.

Ich per­sön­lich mag das Spiel, seine Atmo­sphäre und den Stil, und werde es auch weit­er­spie­len, wenn auch neben­bei. Aber das sollte nicht stören, da es ja keine Monats­ge­bühren kostet. Als Alt-Fan des Super­helden­gen­res (und Urgestein des Pen&Paper-Rollenspiels, auf dem CHAMPIONS ONLINE basiert) kann ich nur sagen: Kleine Fehler, aber trotz­dem bish­er sehr zufrieden. Aus­pro­bieren!

© Bernd »Camo« Mey­er, Jan­u­ar 2011

Blick in das umkämpfte Gebiet, zerstörte Häuser und abgestürzte  >Qularr-SchiffeBlick in das umkämpfte Gebi­et, zer­störte Häuser und abgestürzte Qularr-Schiffe

Große Wummen - die Kanone, mit der das Alien-Mutterschiff zum Schluß abgewehrt wirdGroße Wum­men – die Kanone, mit der das Alien-Mut­ter­schiff zum Schluß abgewehrt wird

Mutterschiff kurz vor dem Einschlag des GeschossesMut­ter­schiff kurz vor dem Ein­schlag des Geschoss­es

Direkt nach dem Tutorial, Blick in das Zentrum der Stadt. Unter dem "Zahnrad" ist das Powerhouse.Direkt nach dem Tuto­r­i­al, Blick in das Zen­trum der Stadt. Unter dem »Zah­n­rad« ist das Pow­er­house

Das Powerhouse von innenDas Pow­er­house von innen

Das Stadtzentrum mit Blick nach obenDas Stadtzen­trum mit Blick nach oben

CHAMPIONS ONLINE-Web­seite

Bild­nach­weis:
Inhalte der Bild­schirm­fo­tos Copy­right Cyp­tic Stu­dios und Atari
Boxshot CHAMPIONS ONLINE Copy­right Cryp­tic Stu­dios und Atari
Cov­er CHAMPIONS Copy­right HERO Games

AutorIn: Bernd Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.