LEVEL R – Free2Play MMO-Racer von Gamigo

Level R (Logo mit Wagen) Ein Auto­ren­nen-MMO? Rich­tig gese­hen, genau dar­um han­delt es sich hier­bei. Und gar nicht mal schlecht gemacht, auch wenn Auto­ren­nen sonst nicht mei­ne Welt sind.

Klingt lang­wei­lig? Ist es gar nicht. Dafür sor­gen unter­schied­li­che Fak­to­ren:

Zum einen erhält man durch Ren­nen Erfah­rungs­punk­te und Ingame-Wäh­rung, mit der man neue Autos und Tuning­tei­le erwer­ben kann. Mehr Geschwin­dig­keit, mehr Beschleu­ni­gung, bes­se­res Hand­ling, mehr Struk­tur, das Fahr­zeug ist je nach Wunsch und Geld­beu­tel belie­big modi­fi­zier­bar.

Screenshot 01

Ren­nen kann man sowohl gegen Com­pu­ter­geg­ner fah­ren – was aber weni­ger Preis­geld bringt – als auch gegen ande­re Spie­ler. Dazu kann man soge­nann­te »Räu­me« eröff­nen, in denen sich die Renn­fah­rer sam­meln. Es wird über die zu fah­ren­de Stre­cke abge­stimmt und dann geht es los. Je mehr Spie­ler gegen­ein­an­der antre­ten, des­to höher wer­den die Beloh­nun­gen.

Die Stre­cken sind inter­es­sant und unter­schied­lich genug, um kei­ne Lan­ge­wei­le auf­kom­men zu las­sen. Ob Off-Road durch Wüs­ten­ge­län­de, Drift­stre­cken in Japan, über die obe­ren Stock­wer­ke einer Bau­stel­le oder durch Flug­zeug­hang­a­re, mög­lich ist im End­ef­fekt alles.

Screenshot 02

Die Steue­rung ist recht sim­pel über die Pfeil­tas­ten. Vor­wärts, rechts, links und Rück­wärts, dazu noch eine Brem­se. Das konn­te sogar ich, der ich ansons­ten bei so etwas immer ganz glor­reich ver­sa­ge. Die Autos reagie­ren gut, nicht zu rucke­lig, die Gra­fik ist super. Und geht mal etwas nicht ganz glatt, don­nert man in die Sei­ten oder gegen Hin­der­nis­se. Was natür­lich den eige­nen Wagen beschä­digt und bei zu star­ken Schä­den auch das Hand­ling des Fahr­zeugs ver­schlech­tert. Natür­lich sind auch die Crashs gra­fisch umge­setzt … und jeder Auto­fah­rer dürf­te etwas tro­cken schlu­cken, wenn ihm das ers­te Mal die Motor­hau­be weg­fliegt, weil man mal wie­der etwas gerammt hat.

Screenshot 03

Natür­lich gibt es aber nicht nur die »nor­ma­len« Dis­zi­pli­nen, son­dern auch die Mög­lich­keit, Crash-Ren­nen zu fah­ren. Mein Favo­rit fin­det auf einer Bohr­in­sel im Oze­an statt, bei dem man ver­su­chen muss, sei­ne Kon­kur­ren­ten von der Platt­form zu ram­men. Sehr erfri­schend und ein gro­ßer Spaß, wie ich fin­de. Aber bit­te nicht in echt nach­ma­chen, da hat man dann kei­ne neu­en Ver­su­che.

Die Com­mu­ni­ty ist von ange­neh­mer Grö­ße, man fin­det eigent­lich immer Leu­te zum spie­len, egal zu wel­cher Uhr­zeit. Dem Ver­hal­ten der Com­mu­ni­ty wür­de ich auf einer Ska­la von 1 (grot­tig) bis 10 (sehr gut) eine 8 geben. Belei­di­gun­gen waren sel­ten, mut­wil­li­ge Ner­ver eben­so und die­se wur­den nicht ermu­tigt.

Screenshot 04

LEVEL R ist Free2Play, der Cli­ent kann kos­ten­los her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Gene­rell kann man LevelR völ­lig ohne Kos­ten spie­len. Abo­ge­büh­ren gibt es nicht, dafür einen Item­shop. Wobei die­ser nicht nur mit ech­tem Geld funk­tio­niert: im Spiel exis­tiert ein »Shop«-Button, in die­sem Shop besorgt man sich neue Autos, Tuning-Tei­le, Moto­ren, Rei­fen, Boxen­mä­dels und ande­re Gim­micks, die dem Spie­ler­Vor­tei­le brin­gen. Die Prei­se sind meis­tens in zwei Wäh­run­gen ange­ge­ben, zum einen in den soge­nann­ten »RP-Punk­ten«, die man erhält, wenn man an Wett­ren­nen teil­nimmt; man erspielt sich die­se Wäh­rung also. Zum ande­ren gibt es noch die »GP-Punk­te«, die­se wer­den für ech­tes Geld gekauft. Die meis­ten Items kann man sowohl für RP- als auch für GP-Punk­te bekom­men, nur ein paar Goo­dies kann man nicht für die erspiel­te Wäh­rung erwer­ben.

Mal als Ver­gleich: der Corus S3 ist für bei­de Wäh­run­gen zu bekom­men, die dau­er­haf­te Nut­zung kos­tet 300 GP oder 8000 RP, wobei 500 GP mit 4,99 Euro zu Buche schla­gen. Die 8000 RP kann man sich aber bin­nen ein paar Stun­den ver­die­nen, man spart also vor allem Zeit. Eine Abhän­gig­keit vom rea­len Geld konn­te ich aber nicht fest­stel­len, die aller­meis­ten Vor­tei­le lie­ßen sich auch erspie­len. Wer aber z.B. irgend­wann einen For­mel 1-Wagen fah­ren oder super­tol­le Auf­kle­ber an sei­nem Vehi­kel haben möch­te, der wird wohl oder übel in die Tasche grei­fen müs­sen.

Und die »Boxen-Bun­nies« kos­ten natür­lich auch ech­tes Geld. Die bewir­ken zum Bei­spiel dop­pel­te RP, dop­pel­te XP oder wir­ken wie ein Beschleu­ni­gungs­boos­ter. Nett, aber nicht zum Spie­len not­wen­dig, ehr­lich gesagt. Ich bin mir nicht sicher, wie es in den höhe­ren Leveln dann aus­sieht, aber bis­her muss ich sagen, dass der Item­shop kei­ne der­art extre­men Vor­tei­le bie­tet wie man das in ande­ren Spie­len schon gese­hen hat, son­dern recht mode­rat ein­greift, halt nur Zeit ein­spart. Und dass Zeit Geld ist, weiß man ja schon lan­ge ;)

Alles in allem ein net­tes und ent­span­nen­des Spiel für Zwi­schen­durch. Gefällt mir.

Bernd »Camo« Mey­er

LEVEL R-Home­page

Screenshot 05

Game Trailer 1:
http://www.youtube.com/watch?v=ZeAnbBCp7z0

Game Trailer 2:
http://www.youtube.com/watch?v=-Ur4a2CD7MY

Kitti Patch Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=Sj4NxIu4MUs

 

Bild­nach­weis:
Gra­fi­ken und Bil­der: ©2006–2007 Invic­tus Games Ltd. & ©2006 Game­pot Inc. & Gami­go

Avatar

AutorIn: Bernd Meyer

2 Kommentare for “LEVEL R – Free2Play MMO-Racer von Gamigo”

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Die Fra­ge gebe ich bezüg­lich des Kom­men­tars aller­dings zurück, des­sen Inhalt und Sinn sich mir nicht so recht erschlie­ßen will… :o)

Ver­mut­lich war der Sinn die Plat­zie­rung eines Spam­links – ich habe mir erlaubt die­sen zu ent­fer­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.