ANOMALISA

Poster Anomalisa

ANOMALISA – Bun­des­start 21.01.2015

Die Fre­go­li-Illu­si­on ist eine meist schi­zo­phre­ne Stö­rung, bei der Men­schen glau­ben, alle ande­ren Men­schen um sie her­um wären ein und die sel­be Per­son, mit dem­sel­ben Aus­se­hen. Dar­un­ter lei­det auch Micha­el Stone, der wäh­rend einer Lese­rei­se im Fre­go­li-Hotel ein­checkt, in der Geschich­te, die von Fran­cis Fre­go­li geschrie­ben wur­de. In Wahr­heit steckt hin­ter dem Pseud­onym Fran­cis Fre­go­li der Autor Char­lie Kauf­man, der spä­tes­tens mit BEING JOHN MALKOVICH auch einem brei­te­ren Publi­kum bekannt gewor­den ist. Und der Name Char­lie Kauf­man lässt auch erah­nen, dass man auch auf eini­ge Über­ra­schun­gen bei ANOMALISA gefasst sein muss. Zum Bei­spiel, dass es der ers­te Ani­ma­ti­ons­film ab 18 Jah­ren ist, der eine Oscar-Nomi­nie­rung erhielt.

Micha­el Stone ist kein glück­li­cher Mann. Einer der mit her­ab hän­gen­den Schul­tern durchs Leben geht, der lie­ber Room-Ser­vice bestellt, und aus der Mini-Bar trinkt. Ein Mensch, der sei­ne Umwelt gar nicht mehr rich­tig wahr­nimmt. Doch dann geschieht etwas unge­wöhn­li­ches. Im Hotel-Flur hört er eine Stim­me, die sich von allen ande­ren unter­schei­det. Wie beses­sen stürmt Micha­el der Stim­me hin­ter­her, und trifft auf Lisa, deren Gesicht sich eben­falls von allen ande­ren unter­schei­det. In die­ser Nacht ver­spürt er end­lich wie­der ein­mal Lebensfreude.

ANOMALISA ist weni­ger Film, als ein wei­ter gespon­ne­nes Gesamt­kunst­werk. Geschrie­ben hat es Kauf­man als Hör­stück. Damals hat­ten schon David Thew­lis, Jen­ni­fer Jason Leigh und Tom Noo­nan ihre Stim­men her­ge­ge­ben. Jetzt hat Kauf­man mit Unter­stüt­zung von Duke John­son die visu­el­le Ebe­ne hin­zu­ge­fügt. Aller­dings als Ani­ma­ti­ons­film, und das im Stop-Moti­on-Ver­fah­ren. Dadurch haben alle betei­lig­ten Figu­ren, außer Micha­el und Lisa, nicht nur die­sel­be Stim­me, son­dern auch die­sel­ben Gesich­ter. Der Zuschau­er bekommt eine Ahnung von Micha­els Zustand. Und selbst nach der schein­bar befrei­en­den Nacht im Hotel macht es der Autor sei­nem Cha­rak­ter nicht ein­fach. Char­lie Kauf­man prä­sen­tiert kein Kuschel­ki­no, er spielt mit den Erwar­tun­gen und Wahr­neh­mun­gen sei­nes Publikums.

Anomalisa01

Die Pup­pen und die Set­tings sind sehr auf­wen­dig gestal­tet, als sol­ches impo­niert bei­des. Doch Stop-Moti­on hat­te schon immer den Cha­rak­ter von nicht ganz flüs­si­gen Bewe­gun­gen. Und auch in ANOMALISA wir­ken vie­le Bewe­gungs­pas­sa­gen etwas unge­lenk, mit einer Spur von schein­bar gewoll­ter Künst­lich­keit. Das muss man akzep­tie­ren kön­nen, um rich­tig an die Cha­rak­te­re her­an­zu­kom­men. Zudem Kauf­man und John­son ihre Geschich­te sehr gemäch­lich insze­nie­ren, und sich sehr viel Zeit neh­men, mit einer Hand­lung, die ohne­hin auf das Not­wen­digs­te aus­ge­legt ist.

Lisa wird die Anoma­lie in Micha­els Leben. Wo wohl der Film­ti­tel her­kommt? Und trotz der lang­sa­men Insze­nie­run­gen, und sei­nen oft­mals nicht wirk­lich rea­lis­ti­schen Bewe­gungs­ab­läu­fen, ist ANOMALISA ein span­nen­der Film. Man darf ihn eben nicht als her­kömm­li­chen Film betrach­ten, son­dern immer das grund­sätz­li­che Kon­zept im Kopf behal­ten. Mehr als alle ande­ren Kopf­ge­bur­ten des Char­lie Kauf­man, ist die­se hier die Anspruchs­volls­te, weil sie nicht wirk­lich Film sein will, son­dern eine Herausforderung.

Anomalisa00

ANOMALISA
Stimmen:
Micha­el Stone: David Thew­lis / Frank Röth
Lisa Hes­sel­man: Jen­ni­fer Jason Leigh / Caro­li­ne Ebner
Alle Ande­ren: Tom Noo­nan / Chris­ti­an Weygand

Regie: Char­lie Kauf­man, Duke Johnson
Dreh­buch: Char­lie Kaufman
Kame­ra: Joe Passarelli
Bild­schnitt: Gar­ret Elkins
Musik: Car­ter Burwell
Pro­duk­ti­ons­de­sign: John Joy­ce, Huy Vu
90 Minuten
USA 2015
Pro­mo­fo­tos Copy­right Para­mount Pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen