Galerie: Historischer Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum

Karussell

Ende Febru­ar fin­det in der Jahr­hun­dert­hal­le Bochum im Rah­men des dort ohne­hin aus­ge­rich­te­ten His­to­ri­schen Jahr­mark­tes der ers­te Steam­punk-Jahr­markt statt. Da wir mit den Æther­an­ge­le­gen­hei­ten dort eben­falls ver­tre­ten sind, woll­ten wir uns die Hal­le und die Gege­ben­hei­ten vor­ab mal anse­hen. Grund­sätz­lich war ich aber auch all­ge­mein an der Ver­an­stal­tung inter­es­siert, die am letz­ten Sams­tag star­te­te und über meh­re­re Wochen­en­den dort zu besu­chen sein wird.

Ange­kün­digt wur­de, dass man in der Hal­le his­to­ri­sche Buden und Fahr­ge­schäf­te wür­de besu­chen kön­nen. Das ist auch tat­säch­lich so, es gibt eini­ge sehr schö­ne alte Fahr­ge­schäf­te (bei­spiels­wei­se Ket­ten­ka­rus­sell, Karus­sell, Rie­sen­rad, Auto­scoo­ter), sowie eine Geis­ter­bahn oder auch ein Zerr­spie­gel­ka­bi­nett. Die Schau­stel­ler an den jeweil­gen Attrak­tio­nen tru­gen zum gro­ßen Teil auch zumin­dest klas­sisch aus­se­hen­de Beklei­dung.

Im Gro­ßen und Gan­zen ist die Ver­an­stal­tung durch die gebo­te­nen alten Attrak­tio­nen tat­säch­lich sehr schön, auch das Hal­len­am­bie­te passt – und wird natür­lich noch viel bes­ser zum Steam­punk-Event pas­sen. Den­noch habe ich auch durch­aus Kri­tik­punk­te: Der Ein­tritts­preis ist für das Gebo­te­ne mei­ner Ansicht nach mit 12,50 Euro für Erwach­se­ne (Kin­der bis 14 Jah­re 9,50 Euro) deut­lich zu hoch, auch wenn man dafür die Fahr­ge­schäf­te belie­big oft nut­zen kann. Kei­ne Ermä­ßi­gung für Behin­der­te, Arbeits­lo­se oder Stu­den­ten, sogar bei Roll­stuhl­fah­rern muss die­ser den vol­len Preis bezah­len, nur eine Begleit­per­son ist dann frei – dabei gibt es reich­lich Roll­stuhl­fah­rer die allei­ne gut zurecht kom­men; außer­dem kön­nen Roll­stuhl­fah­rer keins der Fahr­ge­schäf­te nut­zen; ich hal­te die­se Preis­po­li­tik für völ­lig ver­fehlt. An Buden, wo man etwas gewin­nen kann, bei­spiels­wei­se Schieß­bu­de, muss man noch­mal extra Geld inves­tie­ren, auch das kir­mes­üb­lich über­teu­ert. Die Hoch­preis­po­li­tik setzt sich fort, wenn man einen Kaf­fee trin­ken  oder eine Waf­fel essen möch­te, auch hier erschei­nen nicht nur mir die Prei­se arg über­zo­gen.

Das mit den Prei­sen ist sehr scha­de, denn eigent­lich ist das Gan­ze recht stim­mungs­voll und im Retro-Hin­ter­grund der Hal­le auch super auf­ge­ho­ben. Auch wenn das Kon­zept des His­to­ri­schen Jahr­markts nicht kon­se­quent durch­ge­zo­gen wur­de: Die Gewin­ne am Schieß­stand sind typi­scher moder­ner Kram, wie man sie auf jeder Kir­mes fin­den wür­de, Pop­corn und gebrann­te Man­deln sind nicht stil­echt (und umwelt­freund­lich) in Papier­tü­ten, son­dern pro­fan in moder­ner Plas­tik­fo­lie ver­packt. Und ich glau­be kaum, dass es in den alten Tagen bereits Blau­beer-Slush gab …

PromografikSteampunkJahrmarkt

Die Jahr­hun­dert­hal­le mit ihrer retro-tech­ni­schen Anmu­tung frag­los ist ein per­fek­tes Ambi­en­te für ein Steam­punk-Event, lei­der haben die Ver­an­stal­ter sich aus uner­find­li­chen Grün­den ent­schlos­sen, dafür die Prei­se noch­mals anzu­he­ben, man wird 15 Euro berap­pen müs­sen, um am 28.02.2015 in die Hal­le kom­men zu kön­nen. Trotz­dem wird der Steam­punk-Jahr­markt garan­tiert ein ein­ma­li­ges Erleb­nis und wer das Geld erüb­ri­gen kann, soll­te dort auf jeden Fall vor­bei­schau­en. Wir sehen uns!

In der nach­fol­gen­den Gale­rie fin­det man Impres­sio­nen vom Jahr­markt und der Hal­le.

Alle Bil­der CC BY-NC Ste­fan Holz­hau­er. Bei Ver­wen­dung bit­te auf die­sen Arti­kel ver­lin­ken. Kom­mer­zi­el­le Nut­zung auf Anfra­ge.

[nggal­le­ry id=»35«]

Pro­mo­gra­fik Steam­punk-Jahr­markt Copy­right Bochu­mer Ver­an­stal­tungs-GmbH

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “Galerie: Historischer Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.