Reveal Trailer: Steamfantasy-MMO ASCENT: INFINITE REALM

Reveal Trailer: Steamfantasy-MMO ASCENT: INFINITE REALM

Blue­ho­le, der süd­ko­rea­ni­sche Ent­wick­ler hin­ter dem dies­jäh­ri­gen Spie­le-Über­ra­schungs­er­folg PLAYERUNKNOWN’S BATT­LE­GROUNDS (mehr als 20 Mil­lio­nen Ver­käu­fe) ha­ben ei­nen neu­en Ti­tel an­ge­kün­digt. Und der ist ein over the top-Steam­fan­ta­sy-MMO mit dem Ti­tel AS­CENT: IN­FI­NI­TE RE­ALM.

Ne­ben do­mi­nie­ren­den Steam­punk-Ele­men­ten wie Luft­schif­fen fin­den sich un­ter an­de­rem Me­cha, Schwert­kämp­fe, Ma­gie und so­gar Dra­chen in dem MMORPG. Das Open World-Game soll un­ter an­de­rem Re­alm vs Re­alm-Luft­schiff­kämp­fe er­mög­li­chen.

Blue­ho­le sagt dazu:

As­cent: In­fi­ni­te Re­alm ta­kes place in a high fan­ta­sy steam­punk world whe­re ma­chi­nes and ma­gic rule and ever­yo­ne is de­pen­dent on flight to ex­plo­re, tra­vel, and con­quer. In se­arch of a new home, ad­ven­tu­rers take to the ski­es using a wide selec­tion of air­ships, vehi­cles, and fly­ing mounts to tra­ver­se A:IR’s open, high­ly ver­ti­cal world.

Ein Er­schei­nungs­da­tum wur­de bis­her nicht ge­nannt.

Die üb­li­chen Trol­le trol­len über die schein­bar ge­rin­ge Frame­ra­te, die der Trai­ler zeigt, da­bei soll­te man sich dar­über im Kla­ren sein, dass man hier eine frü­he Fas­sung des Spiels se­hen dürf­te, die noch nicht op­ti­miert wur­de.

NC Soft klagt gegen TERA

NC Soft, Her­stel­ler von MMOs wie LI­NEAGE oder GUILD WARS klagt ge­gen den di­rek­ten Kon­kur­ren­ten TERA, zu des­sen Ent­wick­lern auch ehe­ma­li­ge NC Soft-Mit­ar­bei­ter ge­hö­ren. Haupt­säch­li­cher Punkt sind Vor­wür­fe, nach de­nen in THE EXIL­DES RE­ALMS OF AR­BO­REA (so die Lang­fas­sung des Na­mens) an­geb­lich Code aus der Ent­wick­lung von LI­NEAGE 3 ver­wen­det wor­den sein soll. Ur­sprüng­lich stammt TERA aus Süd­ko­rea, dort ist der Ent­wick­ler En Mas­se En­ter­tain­ment an­säs­sig. Im Ge­gen­satz zum Rest der Welt ist das Spiel dort auch be­reits on­line. Für den Rest der Welt über­nahm Blue­ho­le Stu­di­os die Ad­ap­ti­on, der Start von TERA ist für die­ses Jahr ge­plant, laut Aus­sa­ge ei­nes Com­mu­ni­ty Ma­na­gers von Frog­ster, die den eu­ro­päi­schen Ver­trieb über­neh­men, soll das Spiel bei uns am 3. Mai 2012 star­ten.

NC Soft will mit der Kla­ge den US-ame­ri­ka­ni­schen Start des MMORPGs ver­hin­dern. Laut Aus­sa­ge von Frog­ster-Mit­ar­bei­tern ist der Launch in Eu­ro­pa da­von nicht be­trof­fen, da hier­zu­lan­de kei­ne Kla­ge ein­ge­reicht wur­de. Ge­wag­te Aus­sa­ge … En Mas­se En­ter­tain­ment-CEO Chris Lee weist alle Vor­wür­fe weit von sich.

Jetzt bleibt ab­zu­war­ten, ob dar­an et­was ist, oder ob NC Soft nur ei­nen Kon­kur­ren­ten ein we­nig pie­sacken möch­te.

TERA-Launchtermin: 1. Mai 2012

TERA ON­LINE (TERA ist ein Akro­nym für »The Exi­led Re­alm Of Ar­bo­rea«) hat ei­nen Launch­ter­min. Laut Ent­wick­ler Blue­Ho­le Stu­dio soll das MMO am 1. Mai 2012 star­ten. Bei TERA han­delt es sich im Ge­gen­satz zu vie­len an­de­ren Gen­re-Ver­tre­tern (viel­leicht so­gar den mei­sten) um ein so­ge­nann­tes »non targeting«-System. Bei an­de­ren Spie­len, muss man den Geg­ner an­klicken und er ist dann das Ziel und bliebt es auch, üb­li­cher­wei­se kann man mit der Tab-Ta­ste durch die Geg­ner schal­ten. Bei TERA muss man zie­len, der Ent­wick­ler be­zeich­net es als »true ac­tion MMO«.

Blue­Holes MMO setzt wie (viel zu­vie­le) an­de­re auch auf ein Fan­ta­sy-Set­ting mit Asia-An­lei­hen, was man be­son­ders am Out­fit der weib­li­chen Ava­ta­re und an ei­ner knuf­fe­li­gen Nicht­men­schen­ras­se ab­le­sen kann. Ich konn­te das Spiel zwei­mal te­sten und auch wenn die Gra­fik toll aus­sieht, konn­ten mich zum ei­nen die Ava­ta­re nicht über­zeu­gen (die weib­li­chen lau­fen, als hät­ten sie sich in die Hose ge­macht, das soll wohl Ten­na­ger-mä­ßig »nied­lich« aus­se­hen), zum an­de­ren wirk­te das Quest-Sy­stem und die Prä­sen­ta­ti­on eher alt­backen. Im di­rek­ten Ver­gleich liegt bei­spiels­wei­se der di­rek­te Kon­kur­rent GUILD WARS 2 weit vor­ne.

Er­schwe­rend kommt hin­zu, dass TERA in Eu­ro­pa von Frog­ster ver­trie­ben wird, der Pu­blisher ist in Spie­ler­krei­sen für ei­nen nicht eben gu­ten Sup­port be­kannt, des­we­gen muss man in Fra­ge stel­len, ob er in der Lage sein wird, ei­nen AAA-Ti­tel im MMO-Be­reich zu stem­men.

Wer sich ei­nen Über­blick über das Spiel ver­schaf­fen möch­te: ich habe be­reits mehr­fach be­rich­tet.

[Up­date:] Laut Frog­ster ist der Eu­ro­pa­start am 3. Mai 2012.

Creative Commons License

Screen­shot TERA Co­py­right Blue­Ho­le Stu­di­os

TERA Trailer: Battlegrounds, Bosse und Beta

In Süd­ko­rea be­rei­tet man sich auf die Open Beta des MMOs TERA vor, die dem Ver­neh­men nach am 11. Ja­nu­ar star­ten soll. En Mas­se En­ter­tain­ment und Blue­ho­le Stu­di­os ha­ben zu die­sem An­lass noch ein­mal ei­nen Trai­ler ver­öf­fent­licht, der un­ter an­de­rem ei­nen Batt­le­ground zeigt, der nach ei­nem »Cap­tu­re The Flag«-Szenario aus­sieht, aber auch Boss­kämp­fe und an­de­res prä­sen­tiert.

PhantaNews wünscht schöne Feiertage!


Lie­be Le­ser!

An die­ser Stel­le möch­te ich euch al­len schö­ne und stress­freie phan­ta­sti­sche Fei­er­ta­ge wün­schen!

In den näch­sten Ta­gen wer­den sich die Neu­ig­kei­ten er­fah­rungs­ge­mäß in Gren­zen hal­ten, weil auch die ein­schlä­gi­gen Quel­len da­mit be­schäf­tigt sind, Ge­schen­ke aus­zu­packen, am Punsch zu nip­pen und die Gans zu tran­chie­ren. Des­we­gen bit­te nicht wun­dern, wenn die Fre­quenz er­schei­nen­der Ar­ti­kel hier in die­se­re Zeit ge­rin­ger ist als sonst. Zum ei­nen ist ein­fach viel we­ni­ger los und zum an­de­ren wer­de ich mir eben­falls ein we­nig Ruhe gön­nen und die Fin­ger von der Ta­sta­tur las­sen.

Al­ler­spä­te­stens ab dem 3. Ja­nu­ar im neu­en Jahr 2011 geht es dann in der ge­wohn­ten Form wei­ter!

TERA-Weih­nachts­grü­ße Co­py­right Blue­ho­le Stu­dio & En Mas­se En­ter­tain­ment

TERA zeigt Landschaften

En­Mas­se En­ter­tain­ment, der nord­ame­ri­ka­ni­sche Pu­blisher des kom­men­den MMOs TERA des Ent­wick­lers Blue­ho­le Stu­dio, stellt zwei Vi­de­os zur Ver­fü­gung, die Flü­ge durch Ge­gen­den des Spiel zei­gen: Zum ei­nen die »Ce­le­sti­al Hills« und zum an­de­ren die »Pora Eli­nu-Re­gio­nen« der Welt Ar­bo­rea.

Ich konn­te das Spiel auf der Ga­mes­com te­sten – die Clips ge­ben ei­nen An­halts­punkt, kön­nen tat­säch­lich aber nicht zei­gen, wie opu­lent und an­spre­chend die Gra­fik des Spiels tat­säch­lich ist.

TERA: kein IP-Block und M-Rating

In­ter­es­san­te neue De­tails zu ei­nem der mei­ster­war­te­ten MMOs in der Pipe­line:

Nach­dem ver­kün­det wur­de, dass die Um­set­zung von TERA in Eu­ro­pa von Frog­ster durch­ge­führt wird, gab es – wie be­rich­tet – mas­si­ve Fan­pro­te­ste, denn auf­grund der Er­fah­run­gen die die Spie­ler mit die­ser Fir­ma bei an­de­ren Spie­len in Sa­chen Si­cher­heit, Sup­port und Fo­ren­zen­sur mach­ten, be­fürche­te man das Schlimm­ste. Zu­min­dest wird es laut ei­ner of­fi­zi­el­len Ver­laut­ba­rung kei­ne IP-Blocks ge­ben, das be­deu­tet, man kann auch auf den US-Ser­vern spie­len, wenn man ent­we­der Frog­ster nicht traut oder aber (in letz­ter Zeit auch im­mer mehr ein The­ma) mit ame­ri­ka­ni­schen Freun­den ge­mein­sam auf Questen zie­hen möch­te. Das also eine gute Nach­richt.

Die zwei­te Mel­dung wird man wohl un­ter­schied­lich be­wer­ten, je nach­dem wie alt man ist. En Mas­se En­ter­tai­ne­ment-Pro­du­zent Pa­trick Wyatt hat in ei­nem In­ter­view be­rich­tet, dass man da­von aus­geht, dass TERA ein M-ra­ting er­hal­ten wird, dies be­deu­tet eine Frei­ga­be ab 17 Jah­ren. Zu­dem wur­de be­reits zu ei­nem frü­he­ren Zeit­punkt aus­gesdagt, dass man nicht vor­ha­be, das Spiel für ir­gend­ei­nen Markt zu be­schnei­den. Man darf jetzt spe­ku­lie­ren, ob TERA tat­säch­lich auch hier­zu­lan­de in der US-Ver­si­on er­schei­nen wird – aber soll­te das nicht der Fall sein, hat man im­mer­hin die Mög­lich­keit auf ei­nem ame­ri­ka­ni­schen Ser­ver zu spie­len.
Ich wür­de al­ler­dings ver­mu­ten, dass das an­ge­streb­te M-ra­ting in den USA auf die of­fen­her­zi­ge Be­klei­dung der weib­li­chen Ava­ta­re zu­rück zu füh­ren sein dürf­te, die hier­zu­lan­de beim Ju­gend­schutz wohl nur für ein mü­des Lä­cheln sor­gen soll­te (po­ten­ti­ell zu be­män­geln­de Kör­per­tei­le sind züch­tig be­deckt). Über­gro­ße oder pla­ka­ti­ve Ge­walt konn­te ich beim Test­spie­len auf der Ga­mes­Com eben­falls nicht fest­stel­len, noch nicht mal an­satz­wei­se (na­tür­lich konn­te ich noch nicht wirk­lich viel In­halt se­hen)…

TERA-Logo Co­py­right En Mas­se En­ter­tain­ment und Blue­ho­le Stu­dio

Frogster wird Europa-Publisher von TERA

Ge­ra­de wur­de an­ge­kün­digt, dass Frog­ster In­ter­ac­tive für Eu­ro­pa als Pu­blisher des MMOs TERA auf­tre­ten wird. Da­mit küm­mert sich die Fir­ma hin­ter RU­NES OF MA­GIC un­ter an­de­rem um den Auf­bau ei­ner Ser­ver-In­fra­struk­tur und des Kun­den­sup­ports.

Die Re­ak­tio­nen eu­ro­päi­scher Spie­ler im of­fi­zi­el­len Fo­rum sind zwie­späl­tig bis ab­leh­nend, of­fen­bar ha­ben et­li­che mit dem bis­he­ri­gen Ver­hal­ten von Frog­ster ihre Pro­ble­me. Mo­niert wird bei­spiels­wei­se, dass kri­ti­sche Bei­trä­ge in Frog­ster-Fo­ren zen­siert wer­den, oder der of­fen­bar man­gel­haf­te Kun­den­dienst. Eine zen­tra­le und oft ge­äu­ßer­te Furcht ist, dass das eher auf ein er­wach­se­nes Pu­bli­kum aus­ge­rich­te­te TERA für Deutsch­land zen­siert wer­den könn­te, um es auch der Ziel­grup­pe 12+ ver­kau­fen zu kön­nen.

Frog­ster Pro­duct Ma­nage­ment Di­rec­tor Da­ni­el Ull­rich hat zwar zu ei­ni­gen der Sor­gen Stel­lung ge­nom­men, konn­te aber die Be­den­ken der Spiel­er­ge­mein­de nicht aus­räu­men. Das ist auch ver­ständ­lich, liest man State­ments wie (Her­vor­he­bun­gen von mir):

2. Questi­ons about pos­si­ble cen­sor­ship / PEGI +13 / USK 12+
It’s not our goal to cut or re­du­ce the TERA ex­pe­ri­ence in Ger­ma­ny or any other coun­try whe­re Frog­ster holds the rights to pu­blish TERA. We won’t cen­sor so­m­e­thing if we are al­lo­wed to keep it in. We love TERA just the way it is, just like you do. We don’t want to chan­ge a sin­gle pi­xel of this gre­at game. But I am sure you can un­der­stand that we have to stick to the exi­sting law in Ger­ma­ny and other Eu­ropean coun­tries like any other pu­blisher. We will keep you up­dated on this to­pic, but so far we be­lie­ve that not­hing has to be chan­ged for Eu­ro­pe.

Nach al­lem, was ich bis­her von dem Spiel ge­se­hen habe, gibt es kei­nen nach­voll­zieh­ba­ren Grund, TERA auf­grund ir­gend­wel­cher an­geb­li­chen Ge­set­zes­pro­ble­me in Deutsch­land zu be­schnei­den. Das trotz­dem schon­mal vor­ab si­cher­heits­hal­ber als Grund vor­zu­schie­ben hin­ter­lässt ei­nen scha­len Nach­ge­schmack.

Das ge­sam­te State­ment liest sich oh­ne­hin wie von der Mar­ke­ting-Ab­tei­lung dik­tiert…

Es bleibt ab­zu­war­ten, wel­che Ver­trä­ge die TERA-Her­stel­ler mit Frog­ster ab­schlie­ßen, um si­cher zu stel­len, dass ein Pre­mi­um-pay-to-play-Spiel wie die­ses auch eine an­ge­mes­se­ne Eu­ro­pa-Un­ter­stüt­zung er­hält. Be­trach­tet man ne­ben den oben be­schrie­be­nen Pro­ble­men das Schick­sal von CHRO­NI­CLES OF SPELL­BORN, das von Frog­ster nach nicht ein­mal ei­nem Jahr auf­ge­ge­ben wur­de (ob­wohl es zu­vor als Re­tail-Box ver­kauft wor­den ist), kann man die Be­den­ken man­cher po­ten­ti­el­ler Kun­den gut nach­voll­zie­hen.

Et­li­che Spie­ler ha­ben be­reits an­ge­kün­digt, das Spiel nicht zu kau­fen, soll­te Frog­ster der Eu­ro­pa-Dis­tri­bu­tor wer­den, die Fra­ge, ob man von Eu­ro­pa aus auch auf den US-Ser­vern spie­len kön­nen wird, oder ob das eine IP-Sper­re ver­hin­dert, wur­de bis­lang nicht be­ant­wor­tet.

Logo TERA und »Ca­sta­ni­an Wo­man« (aus dem Fan­site-Kit) Co­py­right En Mas­se En­ter­tain­ment und & Blue­ho­le Stu­dio

Creative Commons License

En Masse Entertainment präsentiert TERA

[E3] New­co­mer En Mas­se En­ter­tain­ment will auf der E3 in Los An­ge­les zum er­sten Mal spiel­fä­hi­ge De­mos sei­nes MMORPGs TERA (kurz für THE EXI­LED RE­ALM OF AR­BO­REA) prä­sen­tie­ren. Be­reits im Vor­feld hat­te man in In­ter­views bahn­bre­chen­de neue Kon­zep­te an­ge­kün­digt, was die per­si­sten­te, durch Spie­lerak­tio­nen ver­än­der­ba­re Spiel­welt und in­no­va­ti­ves Quest- und Kampf­de­sign an­geht. Man wird ab­war­ten müs­sen, was da­von tat­säch­lich zu hal­ten ist, denn sol­che Fea­tures ver­spricht in­zwi­schen so ziem­lich je­der An­bie­ter ei­nes neu­en On­line­spiels.

Neid­los zu­ge­ben muss man, dass Cha­rak­te­re und Ge­gen­den ge­maß der Vor­schau-Screen­shots hübsch sind, zu­min­dest wenn man auf ei­nen ge­wis­sen Car­toon-Look steht und nicht auf hy­per­rea­li­sti­sche Dar­stel­lun­gen (und das ist bei mir der Fall, zu­viel Rea­lis­mus sieht in al­ler Re­gel näm­lich schlicht nicht gut aus).

Die Köp­fe hin­ter En Mas­se En­ter­tain­ment dürf­ten wis­sen was sie tun, denn die Fir­ma wur­de ge­bil­det aus ehe­ma­li­gen Mit­ar­bei­tern von Bliz­zard und NC­Soft, den An­bie­tern der er­folg­rei­chen MMOs WORLD OF WAR­CRAFT und GUILD WARS. Dass Asia­ten an der Ent­wick­lung be­tei­ligt sind, er­kennt man nicht zu­letzt wohl an hoch­hacki­gen Schu­hen zur Da­men­voll­rü­stung. ;o)

Es ist zu hof­fen, dass in den näch­sten Ta­gen Vi­de­os mit ingame-Sze­nen ih­ren Weg ins Web fin­den, die wer­de ich dann na­tür­lich hier ein­bet­ten oder ver­lin­ken.

Screen­shot TERA Co­py­right 2010 En Mas­se En­ter­tain­ment

Creative Commons License

Die voll­stän­di­ge Pres­se­mel­dung im er­wei­ter­ten Ar­ti­kel

wei­ter­le­sen →