Deutsche Serie bei Netflix: DARK

LogoNetflixEs ging schon vor ein paar Ta­gen durch den me­dia­len Blät­ter­wald, dass die Pro­duk­ti­ons­fir­ma Wie­de­mann & Berg (die ken­nen wir un­ter an­de­rem durch die Pos­sen um den CAP­TAIN FU­TURE-Trai­ler, aber auch durch WHO AM I), für Net­flix eine Fern­seh­se­rie rea­li­sie­ren soll.

Nun si­ckert lang­sam durch, dass es sich da­bei auch noch um eine Gen­re-Se­rie dreht, ein Pro­jekt, das man so im rest­li­chen deut­schen Fern­se­hen ver­mut­li­ch nie wür­de plat­zie­ren kön­nen, zu­min­dest nicht bei den öf­fent­li­ch-recht­li­chen Sen­dern, die Phan­tas­tik scheu­en wie … der Teu­fel das Weih­was­ser.

Laut ei­nes Tweets von Ri­chard Gut­jahr han­delt die Mys­te­ry-Se­rie DARK um vier Fa­mi­li­en in ei­ner ty­pi­sch deut­schen Klein­stadt. Als zwei Kin­der ver­schwin­den, wer­den dunkle Ge­heim­nis­se und Ver­stri­ckun­gen of­fen­bart, die bis ins Jahr 1986 zu­rück­rei­chen.

Re­gie bei DARK wird Ba­ran bo Odar (WHO AM I) füh­ren, die Pro­duk­ti­on soll noch 2016 be­gin­nen, der Se­ri­en­start ist für 2017 ge­plant.

Die Se­ri­en­zu­sam­men­fas­sung flasht mich jetzt ehr­li­ch ge­sagt noch nicht, bin ge­spannt, was dar­aus wird …

Logo Net­flix Co­py­right Net­flix

 

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.


. Bookmarken: Permanent-Link
. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.