Kevin Sorbo in MIRACLE MAN, einer neuen Serie von Raimi und Tapert

Kevin Sorbo 2013Es ist sagenhafte 16 Jahre her, dass Kevin Sorbo zum letzten Mal die Sandalen des Halbgottes HERCULES angezogen hat. Die Serie wurde, ebenso wie das Spinoff XENA, von Sam Raimi und Rob Tapert realisiert.

Nach all dieser Zeit tut sich Sorbo nun wieder mit Raimi und Tapert zusammen – für eine neue Serie, die allerdings mit den cheesy Heldenkapriolen von damals nichts zu tun hat. Das Produzententeam hat inzwischen auch oft genug bewiesen, dass sie auch anspruchsvollere Dinge tun können, als Sandalenserien in Pappkulissen.

MIRACLE MAN ist der Titel der neuen Show. Sorbo spielt darin den US Army Ranger Jason Greene, der seinen Job in Afghanistan nach einer beinahe tödlichen Verletzung abbrechen muss und in die Vereinigten Staaten zurückkehrt. Er leidet unter den Geschehnissen und seine Rückkehr ist ebenfalls nicht die tollste: seine Frau hat ihn verlassen und sein inzwischen erwachsener Sohn kennt ihn kaum und ist entfremdet. Aber Greene brachte etwas Ungewöhnliches mit. Als er versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen, stellt er fest, dass er Wunder wirken kann. Nichts Großes, eher Kleinigkeiten, aber dennoch ist er in der Lage, die Leben anderer Personen zu beeinflussen. Während der Skeptiker sich entscheiden muss, ob er die neue Fähigkeit zum Guten oder Bösen verwenden will, versucht er herauszufinden, woher die neue Macht kommt.

Je nachdem, wie das umgesetzt wird, könnte es tatsächlich interessanten Serienstoff abgeben.

Ausführende Produzenten sind Raimi, Tapert und Sorbo. Die Drehbücher verfasst Robert Eisele (CRIME STORY, EQUALIZER, DEBATERS). Einen Starttermin gibt es aufgrund der frühen Phase des Projekts noch nicht. Ob Jim Beam vorkommt ist ebenfalls unsicher.

Bild: Kevin Sorbo 2013, von Seanpanderson, aus der Wikipedia, CC BY-SA

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.