Raspberry Pi Zero im XBox-Controller

Pie Zero in Gamepad

Te­rence Eden hat den neuen Raspberry Pi Zero in ei­nen al­ten XBox-Con­trol­ler ein­ge­baut. Das „Duke“ ge­nannte Ga­me­pad ist groß ge­nug, um aus­rei­chend Platz für die neue Ite­ra­tion des DIY-Com­pu­ters zu bie­ten, wenn man die Steck­plätze für Me­mo­ry­kar­ten ent­fernt.

Dann muss man nur noch die Emu­la­tor­soft­ware Re­tro­Pie in­stal­lie­ren (die in ei­ner pas­sen­den Ver­sion vor­liegt) und hat eine Spiel­kon­sole für die ver­schie­dens­ten Sys­teme. Re­tro­Pie ist im Prin­zip eine spe­zia­li­sierte Li­nux-Va­ri­ante, die dann auch die USB-Ver­bin­dung zum Con­trol­ler auf An­hieb er­kennt.

Der Um­bau ist nicht be­son­ders auf­wen­dig, alle De­tails dazu auf Te­ren­ces Web­seite.

Foto Co­py­right Te­rence Eden

 

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­tasy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

zu­letzt ak­tua­li­siert von am .


. Bookmarken: Permanent-Link
. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.