X-FILES Staffel 11 bestätigt

X-FILES Staffel 11 bestätigt

Es gab lan­ge Heck­meck und Ver­hand­lun­gen um eine wei­te­re Staf­fel mit den FBI-Agen­ten Mul­der und Scul­ly, be­kann­ter­ma­ßen die Be­wah­rer der X-FILES (ali­as AKTE X im Deut­schen).

Was län­ger währt wird manch­mal gut, denn man ist of­fen­bar mit Fox zu ei­nem Er­geb­nis ge­kom­men, das dazu füh­ren wird, dass wir Ende 2017 oder An­fang 2018 nicht mehr nur sechs, son­dern gan­ze zehn wei­te­re Fol­gen von X-FILES zu se­hen be­kom­men wer­den. Die Nach­richt stammt von Fox-Prä­si­dent Chris Ma­d­den und dürf­te da­mit glaub­wür­dig sein.

Die Pro­duk­ti­on soll in die­sem Som­mer be­gin­nen.

Gil­li­an An­der­son hat da­mit ei­nen vol­len Ter­min­ka­len­der, denn sie spielt auch die Göt­tin »Me­dia« in der er­sten Staf­fel von Starz TV-Um­set­zung AME­RI­CAN GODS (die star­tet in den USA am 30 April 2017). Ob die Schau­spie­le­rin jetzt die­sel­be Gage er­hält wie ihr Se­ri­en­part­ner Da­vid Duchov­ny, dazu gab es kei­ne In­for­ma­tio­nen, aber das war wohl ei­ner der zen­tra­len Strei­punk­te bei den Ver­hand­lun­gen mit Fox.

Pro­mo­gra­fik X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

David Oyelowo in Zeitreise-Film ONLY YOU

David Oyelowo in Zeitreise-Film ONLY YOU

ONLY YOU ist der Ti­tel ei­nes Zeit­rei­se-Thril­lers bei dem Ja­cob Estes (MEAN CREEK) Re­gie füh­ren wird. Estes hat auch das Dreh­buch ge­schrie­ben.

Die Haupt­rol­le wird Da­vid Oye­lo­wo (SEL­MA, Stim­me von Agent Kal­lus in STAR WARS RE­BELS) spie­len, der wird auch als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agie­ren, zu­sam­men mit Cou­per Sa­mu­el­son, Jea­net­te Vol­tur­no und Jay Mar­tin. Pro­du­zent ist Ja­son Blum von Blum­hou­se Pro­duc­tions. De­ren be­kann­te­ster Film ist GET OUT, in den USA der zweit­er­folg­reich­ste Hor­ror­film al­ler Zei­ten hin­ter THE EX­COR­CIST.

 

Wei­te­re De­tails zu Hand­lung, Be­set­zung oder Ki­no­start­ter­min gibt es bis­her noch nicht.

Bild Da­vid Oye­lo­wo von us­bot­schaft­ber­lin, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main

Kurzgeschichtenband-Ausschreibung: REISEZIEL UTOPIA

Kurzgeschichtenband-Ausschreibung: REISEZIEL UTOPIA

Edi­ti­on Ro­ter Dra­che und Phan­ta­News prä­sen­tie­ren:

REI­SE­ZIEL UTO­PIA

Es gab eine Zeit, in der Sci­en­ce Fic­tion eine po­si­ti­ve Vi­si­on der Zu­kunft trans­por­tier­te, eine Vi­si­on, die an­ge­sichts bei­spiels­wei­se des kal­ten Kriegs und di­ver­ser denk­ba­rer Sze­na­ri­en ei­nes En­des der Welt auch bit­ter nö­tig war. Nicht erst seit Wil­liam Gib­sons Cy­ber­punk und erst recht in den letz­ten Jah­ren do­mi­nie­ren aber mehr und mehr Dys­to­pi­en und Posta­po­ka­lyp­sen das Gen­re, so­wohl im li­te­ra­ri­schen wie auch im pop­kul­tu­rel­len Be­reich, die dü­ste­re Aus­sich­ten in die Zu­kunft oder gleich das Ende der Welt prä­sen­tier­ten. Wir sind der An­sicht, dass es ge­ra­de heu­te an­ge­sichts der Lage in Deutsch­land und auf der Erde er­neut po­si­ti­ver Vi­sio­nen für eine bes­se­re Zu­kunft be­darf, des­we­gen wur­de die­se Aus­schrei­bung für eine Kurz­ge­schich­ten­samm­lung aus der Tau­fe ge­ho­ben.

wei­ter­le­sen →

STAR WARS BATTLEFRONT 2 – Noch ein Trailer, Release im November 2017

STAR WARS BATTLEFRONT 2 – Noch ein Trailer, Release im November 2017

Nach dem ge­leak­ten Trai­ler zu STAR WARS BATT­LE­FRONT 2 von Cri­te­ri­on Ga­mes, DICE und Mo­ti­ve gab es an­ge­sichts der STAR WARS Ce­le­bra­ti­on in Or­lan­do am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de na­tür­li­ch noch wei­te­re In­for­ma­tio­nen. Es wird ne­ben Mul­ti­play­er auch ei­nen Sto­ry­mo­dus ge­ben, der die Lücke zwi­schen den Epi­so­den VI und VII über­span­nen soll. Man spielt dar­in eine im­pe­ria­le Eli­te­sol­da­tin. Das Spiel soll am 17. No­vem­ber 2017 er­schei­nen. Und auch dies­mal möch­te Elec­tro­nic Arts die Spie­ler und Fans or­dent­li­ch ab­sei­hen, in­dem man di­ver­se In­hal­te nach­kau­fen muss, wenn man ein voll­stän­di­ges Spiel möch­te.

STAR WARS BATT­LE­FRONT 2 er­scheint für Play­sta­ti­on 4, XBox One und PC via Ori­gin.

Der Trai­ler ist al­ler­dings ki­no­reif …

GUARDIANS OF THE GALAXY 3 bestätigt

GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 2 ist noch nicht mal im Kino, da wird be­reits ein drit­ter Teil be­stä­tigt. Das hat Re­gis­seur Ja­mes Gunn in ei­nem Face­book-Ar­ti­kel aus­ge­sagt, nach­dem er auf ei­ner Pres­se­tour für Teil zwei noch kei­ne De­tails preis­ge­ben woll­te. Gunn wird er­neut nicht nur Re­gie füh­ren, son­dern auch das Dreh­buch schrei­ben.

Er schrieb (Über­set­zung von mir):

Das mei­ste von dem was in den letz­ten zehn Jah­ren im MCUp­as­siert ist führ­te ganz we­sent­li­ch zu AVEN­GERS: IN­FI­NI­TY WAR. GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 3 wird da­na­ch statt­fin­den. Es wird die Ge­schich­te die­ser Ite­ra­ti­on von GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY ab­schlie­ßen und da­bei hel­fen, so­wohl alte wie auch neue Mar­vel-Cha­rak­te­re in die näch­sten zehn Jah­re und dar­über hin­aus zu ka­ta­pul­tie­ren. Ich ar­bei­te Sei­te an Sei­te mit Ke­vin Fei­ge und der Gang, um zu ent­wickeln, wo die­se Ge­schich­ten hin­ge­hen wer­den, um si­cher zu stel­len, dass die Zu­kunft des Mar­vel Cosmic Uni­ver­se so spe­zi­ell, au­then­ti­sch und ma­gi­sch bleibt, wie wir es bis­her er­schaf­fen ha­ben.

Ei­nen Start­ter­min für GUAR­DI­ANS OF THE GA­LAXY VOL. 3 nann­te er noch nicht, ich wür­de mal mit 2020 rech­nen.

Pro­mo­gra­fik GOT­G2 Co­py­right Mar­vel & Dis­ney

Teaser: THE LAST JEDI

Teaser: THE LAST JEDI

Ich muss mich mal kurz aus dem Oster­ur­laub mel­den. Der­zeit läuft in den USA die STAR WARS Ce­le­bra­ti­on und selbst­ver­ständ­li­ch gibt es ei­nen Vor­gucker auf Epi­so­de VIII THE LAST JEDI. Ich fas­se mich kurz, denn ich bin hier in­ter­net­mä­ßig ge­ra­de un­ter wid­ri­gen Be­din­gun­gen un­ter­wegs …

THE LAST JEDI kommt im De­zem­ber 2017 in die Ki­nos.

Bandai bringt das Tamagotchi zurück

Bandai bringt das Tamagotchi zurück

Man­ch ei­ner wird sich er­in­nern kön­nen: Ende der 1990er gab es ei­nen Hype um ein Ta­schen­vie­ch aus Ja­pan na­mens Tama­got­chi, das dau­ernd Auf­merk­sam­keit woll­te und sei­nen Be­sit­zer des­we­gen stän­dig voll­piep­te.

Und weil nichts tot ist, was ewig liegt, will Ban­dai das Vieh neu auf­le­gen. Jetzt könn­te man an­neh­men, dass die Tech­nik seit­dem er­heb­li­ch fort­ge­schrit­ten ist und man heut­zu­ta­ge ein e-Nerv­tier mit tol­len Su­per­fä­hig­kei­ten im auf-den-Wecker-Ge­hen be­kommt, das sich auch noch ans Smart­pho­ne, den Com­pu­ter, die Arm­band­uhr und das Smart-TV kop­pelt, um ei­nem dau­er­haft auf die Tama­gos zu ge­hen.

Aber weit ge­fehlt, denn tat­säch­li­ch bie­tet die neue Fas­sung ein Re­tro-Fee­ling und setzt auf nost­al­gi­sche Ge­füh­le, denn es han­delt sich ein­fach um eine klei­ne­re Ver­si­on des Tama­got­chis aus den 90ern.

Bei Ama­zon Ja­pan wird es be­reits an­ge­bo­ten, der Preis be­trägt 1900 Yen, das sind der­zeit ca. 17 Euro.

Pro­mo­gra­fik Tama­got­chi Co­py­right Ban­dai

Dolph Lundgren im AQUAMAN-Film

Dolph Lundgren im AQUAMAN-Film

Be­kann­ter­ma­ßen spielt Schwer­ge­wicht Ja­son Mo­moa den Ti­tel­hel­den in der AQUA­MAN-Ver­fil­mung und in JU­STI­CE LEAGUE. Dem muss man na­tür­li­ch ei­nen ad­äqua­ten Ge­gen­spie­ler ent­ge­gen­set­zen.

Laut Hol­ly­wood Re­por­ter wird das schwe­disch­stäm­mi­ge Ac­tion­film-Ur­ge­stein Dol­ph Lund­gren ei­nen der Ant­ago­ni­sten ge­ben, näm­li­ch King Ne­reus, den Over­lord des Un­ter­was­ser-Kö­nig­reichs Xe­bel. Lund­gren ist kein Neu­ling in Sa­chen DC, er stell­te bei­spiels­wei­se be­reits in AR­ROW ei­nen rus­si­schen Bös­watz dar.

Wei­te­re Geg­ner von Ar­thur Cur­ry (ali­as Aqua­man) wer­den Ya­hya Ab­dul-Ma­teen II als Black Man­ta und Pa­trick Wil­son als Orm, Aqua­mans Halb­bru­der, sein.

In wei­te­ren Rol­len: Ni­cole Kid­man (Aqua­mans Mut­ter) und Am­ber Heard als Mera, Kö­ni­gin von At­lan­tis. Re­gie führt Ja­mes Wan (SAW), das Dreh­buch schrieb Will Be­all.

Die Dreh­ar­bei­ten be­gin­nen im Mai, in die US-Ki­nos kommt AQUA­MAN im Juni 2018.

Bild Dol­ph Lund­gren von LBarn­s76, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA (Be­ar­bei­tung von mir)

Trailer: Stephen Kings THE MIST

Trailer: Stephen Kings THE MIST

Spike TV hat eine zehn­tei­li­ge Fern­seh-Ad­ap­ti­on von Ste­phen Kings No­vel­le THE MIST rea­li­siert, jede Fol­ge wird eine Stun­de lang sein. Dazu gibt es ei­nen er­sten Trai­ler.

THE MIST dreht sich um eine Klein­stadt­fa­mi­lie, die durch ein bru­ta­les Ver­bre­chen aus­ein­an­der ge­ris­sen wird. Wäh­rend sie noch ver­su­chen da­mit zu­recht zu kom­men, drängt ein un­heim­li­cher Ne­bel in die Stadt, der sie vom Rest der Welt so­liert und von­ein­an­der trennt. Fa­mi­lie, Freun­de und Geg­ner se­hen sich in un­er­war­te­ten Grup­pen zu­sam­men, ver­su­chen den my­ste­riö­sen Ne­bel und des­sen Be­dro­hun­gen zu be­kämp­fen und Mo­ral und gei­sti­ge Ge­sund­heit zu be­wah­ren, wäh­rend um sie her­um die Re­geln der Ge­sell­schaft zer­bre­chen.

Es spie­len un­ter an­de­rem Mor­gan Spec­tor, Alyssa Su­ther­land, Gus Bir­ney, Da­ni­ca Cur­cic, Oke­zie Mor­ro, Luke Cosgro­ve, Dar­ren Pet­tie, Rus­sell Pos­ner, Dan But­ler, Isiah Whit­lock Jr. und Fran­ces Con­roy. Se­ri­en­schöp­fer ist Chri­sti­an Tor­pe.

THE MIST star­tet am 22. Juni 2017 in den USA, für den Rest der Welt gibt es noch kei­ne Ter­mi­ne.

Der Stoff wur­de be­reits 2007 von Frank Dar­abont (THE WAL­KING DEAD) in ei­nen Film um­ge­setzt.

Leaked: STAR WARS BATTLEFRONT 2 Trailer

Leaked: STAR WARS BATTLEFRONT 2 Trailer

STAR WARS BATT­LE­FRONT rief bei den Fans ziem­li­ch zwie­ge­spal­te­ne Re­ak­tio­nen her­vor. Zum ei­nen war die Gra­fik schlicht­weg der Knül­ler, aber zum an­de­ren ließ das Ga­me­play doch sehr zu wün­schen üb­rig. Dazu die üb­li­che Ab­zocker­tak­tik von Dar­th EA, dass man jede Men­ge Con­tent für teu­res Geld nach­kau­fen mus­s­te, um ein voll­stän­di­ges Spiel zu be­kom­men. Ab­schlie­ßend hat­ten sie dann noch die Welt­raum-Dog­fights zwi­schen Im­pe­ri­um und Re­bel­len der­ma­ßen ver­patched, dass die kei­nen rech­ten Spaß mehr mach­ten.

Trotz­dem ist das Game of­fen­bar der­ma­ßen er­folg­reich ge­we­sen, dass es ei­nen zwei­ten Teil ge­ben wird. Es kann na­tür­li­ch auch sein, dass Elec­tro­nic Arts ein­fach nur die STAR WARS-Kuh wei­ter mel­ken möch­te, denn egal wie die Qua­li­tät ei­nes Spiels in dem Uni­ver­sum ist, al­lein der Name ga­ran­tiert Ver­käu­fe.

Hof­fen wir, dass BATT­LE­FRONT 2, zu dem so­eben ein Trai­ler ge­lea­ked ist, in Sa­chen Ga­me­play und Spiel­tie­fe mehr her­gibt, als der er­ste Teil. An­geb­li­ch soll es ei­nen Sto­ry-Mode ge­ben. Mir wäre es lie­ber, sie wür­den auf der En­gi­ne ein Game im Stil der gran­dio­ses RO­GUE ONE VR MIS­SI­ON ma­chen.

Anderson und Duchovny in X-FILES-Hörspielen bei Audible

Anderson und Duchovny in X-FILES-Hörspielen bei Audible

Zwar sind die Ver­hand­lun­gen mit Fox um neue Fol­gen des Re­vi­vals der Kult-My­ste­ry-Se­rie X-FILES (AKTE X) noch nicht zu ei­nem Er­geb­nis ge­kom­men, wei­te­re Aben­teu­er um die FBI-Agen­ten Mul­der und Scul­ly wird es al­ler­dings als Hör­spie­le ge­ben. An de­nen kann man sich er­freu­en falls man der eng­li­schen Spra­che mäch­tig ist.

Au­di­ble Stu­di­os wird un­ter dem Ti­tel X-FILES: COLD CA­SES neue Fäl­le, die es nicht in eine TV-Epi­so­de ge­schafft ha­ben, als Hör­spie­le ver­öf­fent­li­chen. Die Epi­so­den ba­sie­ren auf den von Joe Har­ris ge­schrie­be­nen Co­mics und sol­len nach dem Ki­no­film I WANT TO BE­LIE­VE han­deln. Eben­falls als »Crea­ti­ve Di­rec­tor« da­bei ist Se­ri­en­schöp­fer Chris Car­ter. Die Au­dio-Ad­ap­ti­on stammt von Dirk Maggs (THE HITCHHIKER’S GUI­DE TO THE GA­LAXY).

Gil­li­an An­der­son und Da­vid Duchov­ny über­neh­men er­neut die Rol­len von Dana Scul­ly und Fox Mul­der. Wei­ter­hin sind mit da­bei: Mit­ch Pi­leg­gi als Di­rec­tor Skin­ner, Wil­liam B. Da­vis als Krebs­kan­di­dat, so­wie Tom Braid­wood, Dean Hag­lund und Bru­ce Har­wood als die Lone Gun­men.

Der Start X-FILES: COLD CA­SES bei Au­di­ble ist am 18. Juli 2017 (bei Ama­zon Deutsch­land sind sie al­ler­dings noch nicht ge­li­stet)

Pro­mo­gra­fik X-FILES: COLD CA­SES Co­py­right Audible/Amazon

Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt ist kein kom­plet­ter New­co­mer wenn es um Sci­en­ce Fic­tion-Fil­me geht. Man konn­te ihn be­reits in 12 MON­KEYS se­hen und auch WORLD WAR Z könn­te man ir­gend­wie ins Gen­re ein­sor­tie­ren. Jetzt will er zu­sam­men mit Re­gis­seur Ja­mes Gray (THE LOST CITY OF Z) den SF-Strei­fen AD ASTRA ma­chen.

Prä­mis­se: Pitt spielt ei­nen Astro­nau­ten, der zu ei­nem Mis­si­on zum Pla­ne­ten Nep­tun auf­bricht – 20 Jah­re nach­dem sein Va­ter wäh­rend ei­nes ähn­li­chen Vor­ha­bens ver­schwun­den ist. Er will ver­su­chen Hin­wei­se dar­auf zu fin­den, was da­mals ge­sch­ah.

In ei­nem In­ter­view mit Col­li­der sag­te Gray, dass er im Juli 2017 zu­sam­men mit Pitt be­gin­nen wird, am Pro­jekt AD ASTRA zu ar­bei­ten. Wei­ter­hin führ­te er aus, dass er in dem Film »die rea­li­stisch­ste Dar­stel­lung ei­ner Welt­raum­rei­se, die es je im Kino ge­ge­ben hat« zei­gen möch­te. Füg­te aber auch gleich hin­zu, dass das sehr am­bi­tio­niert ist, denn ne­ben der rea­li­sti­schen Raum­fahrt­dar­stel­lung müs­se man eben auch Kon­zes­sio­nen an Dra­ma­tur­gie und Zu­schau­er ma­chen und bei SF ge­wis­se fan­ta­sti­sche Ele­men­te zu­las­sen.

Man darf sehr ge­spannt sein, was bei die­sem Vor­ha­ben her­aus kom­men wird. Ei­nen Start­ter­min für AD ASTRA gibt es der­zeit noch nicht.

Bild Brad Pitt (2014) von DoD News Fea­tures, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY