Wird Nathan Fillions UNCHARTED-Fanfilm zur Streamingserie?

Wird Nathan Fillions UNCHARTED-Fanfilm zur Streamingserie?

 

Als Nathan Fillion (FIREFLY) und Regisseur Allan Ungar am Montag ihren sogenannten “Fanfilm” zum UNCHARTED-Franchise online stellten, ist das Nerd-Internet zwar nicht explodiert, aber weit davon entfernt war es auch nicht.

In einem Interview mit Entertainment Weekly haben die beiden jetzt zu Protokoll gegeben, dass sie beide große Fans des Franchise sind und da der offizielle Kinofilm (mit Spider-Man Tom Holland in der Hauptrolle, produziert von Shawn Levy) nicht aus dem Quark komme, wollte man was eigenes machen.

Jetzt hätte man annehmen können, dass Rechteinhaber Sony das nicht so witzig findet. Etwas völlig anderes scheint aber der Fall zu sein, denn wie Ungar im Gespräch zu Protokoll gab, habe man ihn per Email angesprochen, um eventuell aus dem “Fanfilm” eine Streamingserie oder “vielleicht noch mehr” zu machen. Genaueres könne er allerdings zu diesem Zeitpunkt leider nicht sagen. Nachvollziehbar. Wenn daraus etwas wird, könnte das den Plotansatz aus dem Kurzfilm fortführen.

Spannend. Das gesamte Interview der Entertainment Weekly mit Ungar und Fillion kann man auf der EW-Webseite nachlesen.

Screenshot Copyright Allan Ungar

IRON SKY THE COMING RACE official Teaser 2

IRON SKY THE COMING RACE official Teaser 2

Mit dem aktuellen Teaser zu IRON SKY THE COMING RACE wird auch gleichzeitig der Release-Termin des via Crowdfunding realisierten Projekts angekündigt, das … ähem … leicht verspätet fertig werden wird. Die “World Fan Premiere” wird am 16.01.2019 in Finnland sein.

Der Teaser soll laut Begleittext auch dazu da sein, die Fans anzuheizen und diese dazu zu bringen, lokale Distributoren so lange zu nerven, bis diese den Streifen kurz nach der Premiere in den Kinos zeigen. In den verleih zu kommen dürfte für eine solche Indie-Produktion tatsächlich nicht einfach sein. Auf der anderen Seite reden wir hier über IRON SKY …

Tatsächlich finde ich diesen Teaser nicht so richtig gelungen, aber man darf davon ausgehen, dass wir im kommenden halben Jahr noch mehr Vorgucker zu sehen bekommen werden …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: NO MAN’S SKY NEXT

Trailer: NO MAN’S SKY NEXT

Ich hatte bereits über die … nächste Erweiterung zu NO MAN’S SKY berichtet, die trägt den Titel NEXT (im Text hinter dem Link findet sich eine Liste der neuen Features). Die Kurzfassung ist, dass es mit dieser Erweiterung endlich echtes Multiplayer-Gameplay in dem Science Fiction-Spiel geben wird.

Das SF-Game NO MAN’S SKY war vor dem Erscheinen heftigst gehyped worden, und konnte dann bei Erscheinen den Erwartungen nicht gerecht werden, denn es fehlte viel von dem, was versprochen worden war. Tatsächlich finde ich das Spiel als meditatives Erforschungsspiel tatsächlich gar nicht schlecht und fliege gern hin und wieder mal eine Runde, um Planeten und Viecher zu entdecken, oder mich mit missmutigen Aliens zu unterhalten, aber ich kann die Enttäuschung etlicher Fans beim Erscheinen durchaus nachvollziehen. Entwickler Hello Games haben allerdings in kostenlosen Erweiterungen immer wieder Features nachgeliefert und mit NEXT kommt jetzt offenbar endlich echtes Multiplayer.

Meiner Ansicht nach kann man Hello Games durchaus positiv anrechnen, dass sie nach dem Release-Desaster nicht das Handtuch geworfen, sondern immer wieder umfangreiche Erweiterungen für NO MAN’S SKY heraus gebracht haben, zuletzt jetzt eben NEXT.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Amazon ordert Science Fiction-Serie TALES FROM THE LOOP

Das ist mal eine SF-Serie mit einer ungewöhnlichen Herkunft. Die von Amazon soeben bestellte Show TALES FROM THE LOOP basiert auf den Gemälden des schwedischen Künstlers Simon Stålenhag, der lokale Landschaften mit SF-Elementen mischt. Man kann sich das auf seiner Webseite ansehen. TALES FROM THE LOOP ist aber auch ein bei Modiphius erschienenes Rollenspiel, das ebenfalls auf den Gemälden basiert, und das 2017 diverse Preise einheimsen konnte. Das Setting könnte man als eine Mischung aus ET und STRANGER THINGS bezeichnen, der Verlagsslogan ist “Roleplaying in the ’80s that never was”.

Beim “Loop” aus dem Titel handelt es sich um einen Teilchenbeschleuniger. Der Klappentext zum RPG liest sich wie folgt:

The landscape was full of machines and scrap metal connected to the facility in one way or another. Always present on the horizon were the colossal cooling towers, with their green obstruction lights. If you put your ear to the ground, you could hear the heartbeat of the Loop the purring of the Gravitron, the central piece of engineering magic that was the focus of the Loops experiments. The facility was the largest of its kind in the world, and it was said that its forces could bend space-time itself.

Ersonnen und geschrieben wurde TALES FROM THE LOOP von Nathaniel Halpern (LEGION), der als Showrunner und ausführender Produzent agiert, die Serie wird mit Fox 21 Television Studios coproduziert. Weitere ausführende Produzenten sind Matt Reeves (The Batman), Adam Kassan (The Passage), Rafi Crohn (The Passage), Mark Romanek (Never Let Me Go, der führt auch Regie bei der Pilotepisode), sowie Mattias Montero, Johan Lindström und Samantha Taylor Pickett.

Details zur Handlung oder zu Schauspielern gibt es derzeit noch nicht, aber durch das Rollenspiel haben wir zumindest Hinweise auf ersteres.

Danke an Christian Buggedei für’s Finden.

Promofoto Copyright Amazon Studios.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

UNCHARTED-Fanfilm mit … Nathan Fillion

UNCHARTED-Fanfilm mit … Nathan Fillion

Der immer wieder mal angekündigte Film zum Computerspiel UNCHARTED befindet sich derzeit in Hollywoods Entwicklungshölle und kommt nicht so recht voran.

Da freut es den Fan, dass Nerd-Ikone Nathan Fillion sich des Themas angenommen und mit einer Crew einen viertelstündigen “Fanfilm” gemacht hat. Man kann nur hoffen, dass Rechteinhaber Sony und Naughty Dog den nicht entfernen lassen, aber vermutlich wollen die eher keine negative PR durch Fillion riskieren (oder das Ding war abgesegnet).

Der Kurzfilm beinhaltet sogar eine Filmsequenz in (naja, fast) 3rd Person-Sicht, bei der eine Kamera hinter Fillion hergelaufen ist.

Regie führte Allan Ungar (GRIDLOCKED), nach einem Drehbuch, das er mit Jesse Wheeler schrieb, es produzierten Nathan Fillion, Allan Ungar, Bruno Marino, Jesse Wheeler und Louis Sallerson, ausführende Produzenten waren Alex Lebovici & Steve Ponce. Neben Fillion spielen Stephen Lang (AVATAR), Geno Segers (BANSHEE), Mircea Monroe (EPISODES) und Ernie Reyes (LIBRARIANS).

Damit steigt Nathan Fillion erneut in meiner Gunst, obwohl das kaum noch möglich scheint …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Dank an Jens Scholz fürs Finden!

Duncan Jones macht ROGUE TROOPER-Film

Duncan Jones macht ROGUE TROOPER-Film

Duncan Jones wurde bekannt durch seinen low-budget-Film MOON, der ihm größere Projekte einbrachte, beispielsweise SOURCE CODE oder WARCRAFT. Jetzt wird er einen Comic adaptieren, nämlich ROGUE TROOPER.

ROGUE TROOPER wurde 1981 vom Zeichner Dave Gibbons (Watchmen) und Autor Gerry Finley-Day erfunden, die Comics erschienen zuerst in 2000AD, im Jahr 2013 gab es ein Reboot bei IDW Publishing.

Die Comics spielen auf Nu-Earth, auf der ein Krieg zwischen Norts und Southern tobt. Da der Krieg mit schmutzigen Biowaffen geführt wurde, ist der Planet vergiftet und die Southern erschaffen eine genetisch veränderte Infanterie, blauhäutige Supersoldaten, die diese Umgebung überleben können. Der titelgebende ROGUE TROOPER ist einer dieser GIs.

Neben den Comics entstanden auch Computer- und Brettspiele um die Serie.

Da Jones bisher nur kryptische Andeutungen auf Twitter machte, fehlen bisher noch jegliche Informationen zu Produktion oder Besetzung.

Promografik ROGUE TROOPER Copyright Rebellion Developments

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Andy Weirs ARTEMIS wird verfilmt

Andy Weirs ARTEMIS wird verfilmt

Andy Weir kennt man hauptsächlich durch seinen Roman THE MARTIAN, in dem beschrieben wird, wie ein Astronaut nach einem Unfall bei einer Marsmission monatelang auf dem roten Planeten überlebt und am Ende gerettet werden kann. Das Buch wurde auch von Ridley Scott in einen erfolgreichen Kinofilm umgesetzt.

Der Nachfolgeroman ARTEMIS war nicht ganz so erfolgreich, aber auch der soll jetzt ins Kino kommen. Darin geht es um Jasmine Bashara, alias Jazz, eine Jugendliche die in Artemis lebt, der ersten Stadt auf dem Mond. Sie hat Schulden, ihr Job deckt kaum ihre Miete ab und ihre Schmugglerkarriere läuft auch nicht gerade gut. Als sie dann die Chance auf einen großen Coup bekommt kann sie nicht nein sagen und stolpert in eine Verschwörung um die Kontrolle über Artemis.

Die Studio hinter dem Projekt ist 20th Century Fox und New Regency, Regie sollen Phil Lord und Christopher Miller (THE LEGO MOVIE) führen. Als Verfasserin des Drehbuchs wurde soeben Geneva Robertson-Dworet (TOMB RAIDER; CAPTAIN MARVEL) bestätigt, Simon Kinberg und Aditya Sood produzieren.

Coverabbildung ARTEMIS-Hörbuch Copyright Random House Audio

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bestätigt: ZOMBIELAND 2

Bestätigt: ZOMBIELAND 2

Zehn Jahre nach dem ersten Teil wird es im Jahr 2019 eine Fortsetzung der Untoten-Komödie ZOMBIELAND geben. Gerüchte gab es immer wieder mal, die blieben allerdings bisher unbestätigt, auch aus der geplanten Fernsehserie wurde nichts. Sony macht jetzt Nägel mit Köpfen. Wen wundert’s denn verblüffenderweise sind die vergammelnden Untoten nach wie vor populär.

Emma Stone, Woody Harrelson, Jesse Eisenberg und Abigail Breslin werden für die Fortsetzung zurückkehren und ihre Rollen als Wichita, Tallahassee, Columbus und Little Rock wieder aufnehmen.

Ruben Fleischer (VENOM) wird wie schon beim ersten Teil Regie führen und auch die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick sind zurück, um diesen Job für die Fortsetzung erneut zu übernehmen.

Die Produktion soll im Januar 2019 beginnen, erstaunlicherweise ist der Starttermin bereits im Oktober desselben Jahres.

Promografik ZOMBIELAND Copyright Sony Pictures Releasing

BLACK WIDOW-Film hat eine Regisseurin

BLACK WIDOW-Film hat eine Regisseurin

Natasha Romanoff alias Black Widow, gespielt von Scarlett Johansson, hat seit IRON MAN 2 (2010) einen festen Platz im Marvel Cinematic Universe. Was bisher allerdings noch fehlt, ist ein eigener Film. Das wollen Marvel und Disney jetzt ändern, das war bereits bekannt.

Neu ist jedoch, dass jetzt eine Regisseurin benannt wurde. Es ergibt natürlich viel Sinn, den Film von einer Frau inszenieren zu lassen, geworden ist es Cate Shortland (BERLIN SYNDROM). Marvel hat sich angeblich mit über 70 potentiellen Kandidaten und Kandidatinnen unterhalten, wobei es allerdings eine Priorität war, eine Frau für den Posten zu finden.

BLACK WIDOW wird ein Teil der Phase 4 des Marvel Cinematic Universe, einen Starttermin gibt es noch nicht. Ein Wiedersehen mit dem Charakter gibt es im Mai 2019 in AVENGERS: INFINITY WAR 2.

Man sollte übrigens aus dem Film nicht zwingend entnehmen, dass der Charakter INFINITY WAR 2 überlebt, denn Mächtige bei Marvel haben bereits zu Protokoll gegeben, dass zukünftige Filme auch in der Vergangenheit spielen könnten.

Promofoto Black Widow in AVENGERS Copyright Marvel Studios und Disney

Joaquin Phoenix ist der Joker

Joaquin Phoenix ist der Joker

Wie schon bekannt, will Warner einen Origin-Film um Batmans Erzwidersacher Joker machen. Bisher war man davon ausgegangen – und es war auch unter der Hand kolportiert worden – dass Jared Leto wie in SUICIDE SQUAD die Rolle erneut übernehmen sollte. Doch dem ist nicht so.

Warner hat jeder offiziell bekannt gegeben, dass Joaquin Phoenix den Joker im Kinofilm spielen wird. Regie wird Todd Phillips (HANGOVER) führen, der verfasste auch zusammen mit Scott Silver (8 MILE) das Drehbuch. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

Angeblich sollen die Produktionskosten für einen Film aus dem Superhelden-Genre mit ca. 50 bis 60 Millionen Dollar äußerst gering ausfallen. Offen ist noch, ob Warner und DC sich endlich mal trauen, einen Film mit einem R-Rating zu produzieren.

Ich finde insbesondere den Hinweis auf die niedrigen Produktionskosten äußerst spannend, denn das könnte dazu führen, dass wir nicht den x-ten visuellen Overkill bekommen, sondern einen Film der sich auf Handlung und Charaktere konzentriert.

Bild Joaquin Phoenix von Diana Ringo, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Storytrailer: DARK DEVOTION

Storytrailer: DARK DEVOTION

DARK DEVOTION von Hibernian Workshop (veröffentlicht von The Arcade Crew) ist ein 2D-Dungeon Cawler, den man in Seitenansicht spielt und der schön oldschool aussieht.

DARK DEVOTION erzählt eine Geschichte voller Geheimnisse, Ausdauer und Hingabe: Jede Truhe oder jeder Gegenstand, auf den man stößt, birgt ein anderes Geheimnis in sich – Briefe, Waffen und Hinweise, die von  unglücklichen Gefährten herumgeworfen werden, können auf der spannenden Suche helfen.

Das Artwork sieht wirklich schon sehr schön aus, aber was wirklich ein Knüller ist, ist der jetzt bereitgestellte Sorytrailer. Der ist schlichtweg großartig gemacht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Weitere Informationen zum Spiel findet man auf der Webseite zum Game. DARK DEVOTION wird exklusiv für Windows-PCs erscheinen, einen konkreten Releasetermin gibt es noch nicht.

Ein Gameplay-Video kann man sich trotzdem bereits ansehen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch’n ROBOCOP

Noch’n ROBOCOP

Das ROBOCOP-Franchise begann im Jahr 1987 mit dem Film von Paul Verhoeven, der als gewalttätig verurteilt wurde, aber tatsächlich eine böse Satire auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft war; darin stellte Peter Weller den Cop Murphy dar, der ungefragt einen Roboterkörper erhält. Es gab noch zwei Fortsetzungen die die Klasse des ersten Teils allerdings nicht mehr erreichten (insbesondere über den dritten decken wir besser das Mäntelchen des Schweigens).

Im Jahr 2014 gab es dann ein Reboot mit Joel Kinnaman in der Hauptrolle, bei dem José Padilha Regie führte. Der war in den USA nur mäßig erfolgreich, im Rest der Welt aber schon, insbesondere in China war der Film äußerst erfolgreich. Trotzdem wurden Pläne für eine Fortsetzung eingestampft.

Jetzt soll es eine weitere Umsetzung geben, der wird eine Fortsetzung des allerersten sein. Die Autoren des Originalfilms Edward Neumeier und Michael Miner agieren als Produzenten und ausführende Produzenten. Die verfassten auch schon vor vielen Jahren ein Drehbuch für die Fortsetzung, die dann aber nie realisiert wurde, das wird jetzt von Justin Rhodes (GREEN LANTERN CORPS) überarbeitet. Regie wird Neill Blomkamp führen (DISCTRIC 9).

Der derzeit bekannte Plot ist kurz und nicht überraschend: In einem Detroit der Zukunft herrschen Verbrechen und Anarchie, die Stadt steht auf dem Spiel. Robocop kehrt zurück, um Kriminalität und Korruption zu bekämpfen.

Informationen zum Kinostart oder zur Besetzung gibt es noch nicht.

Promoposter ROBOCOP Copyright 20th Century Fox